RSS Twitter Facebook YouTube

Justice League: Die ersten Stimmen sind da!

Autor: Batcomputer | 10. November 2017 um 19:11 Uhr | 59 Kommentare   

Bevor das offizielle Kritiker-Embargo zu ‚Justice League‘ nächste Woche fällt, erlaubte Warner Bros. den Kritikern ihre Meinung in Kurzfassung per Social Media kund zu tun. Hier eine Auswahl.

Insgesamt kann man sagen, dass die Kritiker ihren Spaß mit dem Film hatten, das CGI hier und da nicht funktioniert und der Film auch deutliche Schwächen im Storytelling hätte. Insgesamt ist aber eine deutlich positive Tendenz zu spüren.

 

59 Kommentare

  1. Geschrieben von LA10 am 10 November 17 um 19:26

    Hatte gehofft die ersten Reaktionen würden viel besser ausfallen!

    Oh man, da bin ich ja mal gespannt wie er insgesamt abschneidet…

    Irgendwie ein erster Dämpfer, voralem weil ich befürchte wenn das nichts wird werden sie
    dem Man of Steel keinen weiteren Solo Film mehr geben… das wäre unglaublich schade
    und sehr enttäuschend!!!!!

    • Geschrieben von LA10 am 10 November 17 um 19:40

      Aber mal abwarten, ich bleibe positiv!

      Hatte einfach gehofft das Warner/DC mal einen richtig geilen Film raushauen wo so ziemlich jeden gefällt und insgeheim locker die Mrd knackt!

  2. Geschrieben von Cloud_Strife am 10 November 17 um 19:29

    na ja wenn man bedenkt das die Story Anfangs aus 2 Filmen bestand, einiges Weg gekürzt wurde und Szenen nachgedreht worden sind damit es noch Sinn ergibt, wundert mich das nicht das der Film Probleme mit dem Storytelling hat. Ich goffe bloß immernoch das es keine Onlinershow wird, denn danach scheint es sich für mich etwas anzuhören bzw anzulesen.

  3. Geschrieben von bjoern am 10 November 17 um 19:46

    Das klingt doch schonmal nicht schlecht. 🙂
    16.11. IMAX Sinsheim… Die Tage werden bereits gezählt. 🙂

    • Geschrieben von Hasan Özkan am 10 November 17 um 21:58

      Denke ich auch. Vielleicht sieht man sich man sich in Sinsheim

  4. Geschrieben von Sephiroth am 10 November 17 um 19:53

    Hm… den Kommentaren nach ist die Story nicht so ganz rund geworden… hatte vor allem nach den Meldungen, dass Joss das bissl richten wollte, auf mehr gehofft.

    Dann wiederum schreibt ja auch einer, dass der Film sehr durchgehastet wirkt.. was bei der kurzen Spieldauer auch nicht überrascht.

    • Geschrieben von Cloud_Strife am 10 November 17 um 20:10

      Das gleiche habe ich mir an der Stelle auch gedacht.

  5. Geschrieben von Two Face am 10 November 17 um 20:02

    Hmm, hatte irgendwie auch auf bessere Kritiken gehofft. War ja aber mal wieder klar. Und Thor Ragnarök wird ohne Ende abgefeiert. Naja, ich werde mir nächste Woche beide ansehen und mir meine eigene Meinung machen.

    • Geschrieben von Cloud_Strife am 10 November 17 um 20:16

      Das war doch aber klar. Selbst wenn Marvel 2 Stunden lang Hulk zeigen wie er Steine klöppelt, würde der Film zum Himmel gelobt werden und wie toll und durchdacht doch die Story ist. #ironie off

      • Geschrieben von Two Face am 10 November 17 um 21:23

        Klar war dass klar. Aber würd mich echt mal interessieren woran das liegt. Sind die Marvel Filme wirklich eher Massenmarkt tauglich? Wollen die Leute lieber humorvolle / witzige Superheldenfilme sehen? Zückt Disney / Marvel vielleicht den Geldbeutel um gute Kritiken zu bekommen? Ich verstehs einfach nicht. Es gibt so viele Marvel Filme die nur Durchschnitt oder unterer Durchschnitt sind (Iron Man 2 und 3, Thor 1 und 2, Captain Amerika 1, Spiderman…) und die trotzdem jedesmal extrem abgefeiert werden… Ich verstehs einfach nicht.

      • Geschrieben von LA10 am 10 November 17 um 21:27

        Das stimmt! Ist schon irgendwie komisch…

      • Geschrieben von Hasan Özkan am 10 November 17 um 22:02

        Das der ist der Marvel bonus. Dank Disney kann Marvel ganz schlechte Filme drehen und werden als Film des Jahres bezeichnet.
        Da kann Warner nicht mithalten.
        Hoffe aber das sie durchhalten und weiter verfilmen.
        Für die Fans

      • Geschrieben von Visual Noise am 12 November 17 um 05:30

        Den „bösen Feind“ in den Kritikern zu sehen, die eventuell zu wenig köstliche Nahrung bekommen haben, oder sich an funktionierenden Komödien ergötzen ist schlicht nicht der richtige Weg…

        Die Marvel Filmreihe zeichnet sich (immer wieder) durch leichtfüßige Unterhaltungen aus… Bei so witzigen Storys braucht man nicht viel nachdenken, erträgt das kunterbunte Effektgewitter und erfreut sich an zahlreich überzogenen Actionszenen… Das ist noch nicht mal schlecht, wenn auch nicht meine Vorstellung von einer Comic-Verfilmung…

        Ich habe zu wenig Marvel Comics gelesen, um sagen zu können, ob es sich nun seit beinahe 10 Jahren um gute Umsetzungen handelt… Aber ich möchte weder Batman, Superman, Flash oder Wonder Woman in einem derartigen Konstrukt wiederfinden!

        Wenn es aber den größten finanziellen Erfolg verspricht, wird sich Warner Brothers dafür entscheiden…und eventuell mit den abgewandten Geschichten, rund um Joker oder Batman, eine neue Nische bedienen!?

        Die besagten Kritiker spiegeln auch nur teilweise die Wünsche der breiten Bevölkerung wieder…und die steht aktuell auf leichte und komödiantische Unterhaltung! Sie sind nicht der „Feind“, sondern die Zielgruppe dieser Filme… Als DC mit MoS eine andere Richtung einschlagen wollte, konnte es nicht das befeuerende Presseecho geben, da es nicht das wiederspiegelt, was die Mehrheit sehen möchte…

        Als Beispiele aus früheren Zeiten seien da WATERWORLD, BLADE RUNNER, SYMBOL…einmal sind es die falsch liegenden Kritiker oder das unliebsame Publikum, dass einen guten Film nicht sehen möchte bzw. trotz negativer Presse besonders besucht… Gerade der Nachfolger BLADE RUNNER 2049 ist von Kritikern geliebt (zu recht), aber im Box Office erschreckend unterirdisch…

        Dort schon einen Schuldigen zu finden (zumal der Film immer noch nicht selbst gesichtet werden konnte) ist meiner Meinung nach, vollkommen ungerecht… Aber gut… Es soll ja auch Leute geben, die mit der Neuigkeit eines zwei Stunden Films „nicht mehr ins Kino gehen“!?

  6. Geschrieben von Benny Hill am 10 November 17 um 20:13

    Meiner persönlichen Meinung )bin Comicsammler & Fan seit meiner Jugend)nach ist der Cyborg hier völlig fehl besetzt (und macht auch den schlechtesten optischen Eindruck)! Mir hätte es besser gefallen, wenn man Green Lantern ins Team genommen hätte! Der gehört einfach dazu, und ist auch viel bekannter bzw. hat einen größeren Fankreis als der olle Cyborg. Auch den Flash hätte ich in ein besseres Kostüm gepackt, etwas mehr „Retroptik“ wäre da gar nicht mal verkehrt gewesen.
    Ich gehe trotzdem davon aus, dass der Film seine Zahlen einspielen wird. Ob die Mehrheit aber mit dem Gesamtergebnis zufrieden sein wird bezweifle ich (leider).

  7. Geschrieben von Cloud_Strife am 10 November 17 um 20:27

    Was ich allerdings sehr interessant finde ist, das selbst da kein Wort über Superman verloren wird, als wäre er tatsächlich nicht im Film dabei.

    • Geschrieben von GothamKnight am 10 November 17 um 20:43

      Wurde denen wohl von Warner verboten!

    • Batcomputer
      Geschrieben von Batcomputer am 10 November 17 um 21:33

      Superman wird doch in mindestens 2 Tweets oben erwähnt 🤔

      • Geschrieben von GothamKnight am 10 November 17 um 22:04

        Ja aber wahrscheinlich wurde denen untersagt weiter auf ihn einzugehen…

      • Geschrieben von Cloud_Strife am 11 November 17 um 01:45

        Wo denn????

  8. Geschrieben von Bud Benzer am 10 November 17 um 21:21

    Hat mal einer was von wb wegen der fehlerhaften tonspur von ww gehört?

  9. Geschrieben von RaduTV am 10 November 17 um 21:23

    Hey meine lieben Batman Freunde ruhig bleiben und abwarten. Außerdem so schlecht sind ja die ersten Reaktionen gar nicht. Eher normal bis gut Aufjedenfall besser wobei mir ja auch BVS gefiel aber das ist ja bekanntlich ne andere Story 😅. Ich finde es manchmal so komisch aber vielleicht passt das ganze cgi gedönns nur bedingt zu DC und deshalb bemängeln viele diesen Aspekt. Vielleicht durch die Nolan Ärea wer weiß ?! Finde dies einen interessanten Aspekt weil mir das immer wieder auffällt selbst bei mir. Klar Superman Aquaman wie will man die ohne cgi auf die Leinwand bringen schön klar aber die Menge macht es wohl aus. DC war immer schon eher realistisch oder bissel gediegener und ernster mit ein bisschen Witz. So viele multiversen etc. sind für die breite Masse wohl nicht geeignet bezüglich DC. Bei Marvel klappt es besser weil es die Figuren her geben ( bis auf punisher den ich auch super finde weil er kein Held ist und brutal realistisch). Ich denke auch wir alle wünschen uns eigentlich ein Mega Blockbuster inszeniert durch matt Reeves wo Batfleck so richtig realistisch Fäuste austeilt und einen harten Gegner bekommt mit einer epischen Story. Quasi Batman Begins 4.0 . Wenig dafür gute CGI der Rest handgemachte Action.

    Was JL angeht einfach mit Spaß und gute Laune ins Kino gehen umso mehr Spaß hat man auch und nimmt den Film lockerer. So sehe ich das. Hauptsache erfolgreich und Ben und die anderen machen weiter 😊

    • Geschrieben von Totti211 am 10 November 17 um 21:33

      Sehr gut geschrieben. Sehe ich auch so 👍

      • Geschrieben von RaduTV am 11 November 17 um 08:04

        Danke dir 🙂 ja ich denke einfach ein Batmanfilm gerade mit einem alten Batman quasi wie Logan nur nicht zu krass. Aber selbst da Logan war so wenig cgi wie möglich zumindest sah alles gut aus und die Story war krass. Wenn man in dieser Art einen epischen Batfleck zeigt ich glaube dann könnne wir alle beruhigt schlafen 😂😎 ich freue mich trotzdem riesig aus JL auf die Dynamik des Teams. Und tendenziell sind Kritiker nicht immer allwissend und auch käuflich 😉

  10. Geschrieben von GothamKnight am 10 November 17 um 22:03

    Im Netz sind noch mehr kiritken zu lesen. Wahrscheinlich gerade erst veröffentlicht worden. Zb auf Instagram , wie die DC Fanseiten auch die Tweets abfotografiert haben.

    Die Kritiken wiederum sind positiv bis richtig geil.

  11. Geschrieben von Hasan Özkan am 10 November 17 um 22:07

    Ich mache mir nichts aus den Kritikern der anderen.
    Selber gucken und einige Meinung bilden.
    Einfach unterstützten die LIGA.

    Geht rein

    • Geschrieben von GothamKnight am 10 November 17 um 22:09

      So sieht’s aus !!

    • Geschrieben von Mr. Mxy am 11 November 17 um 17:02

      Für mich sind sie auch absolut nichtssagend. MoS und BvS gefallen mir persönlich wesentlich besser als WW, den ich aber für solide halte.

  12. Geschrieben von Supermanfanboy am 11 November 17 um 07:40

    Der Aspeckt der überladenen CGI Effekten, ist für mich einer der ganz großen Punkte, welcher mich an den aktuellen DC Filmen stört.

    Wenn wir nochmal einen Schritt zurück gehen und uns die TDK Trilogie ansehen fällt ja auf das versucht wurde alles so realistisch und plausibel wie möglich zu gestalten. Das hat mir auch so super gut gefallen und ich denke auch das es dem breitem Puplikum so gut gefällt. Das klappt momentan bei den DC Filmen nicht da sie teils wie ein Computerspiel aussehen. Überladen und überhastet wirken. Es fehlt einem das natürlich wirkende was für mich DC comic Filme eigentlich ausmachen. Fast alle Szenen werden mit einem mit Filtern übersäten Hintergrund bestückt und selbst einfach Szenen in denen Batman nur da steht und sein Mantel im sind etwas weht, wird statt es mit einem echten Mantel zu drehen und etwas Luft entgegen zu Blasen, kommt unserer Freund CGI für alles wieder zum Einsatz und lässt sochle Szenen einfach künstlich wirken. Man benötigt diese Effekte, das ist uns allen bewusst aber dann doch bitte in Maßen. Kleines Beispiel an dieser Stelle. Filme wie Star Wars profitieren von genau der selben Strategie. Sie versuchen vieles ihrer kullisen oder Aliens da mit echten Dingen darzustellen. Da gillt die Regel. So wenig CGI wie möglich und auch nur so das es nicht wirkt wie CGI. Also sehe dezent auftragen. Und man siehe da, es funktioniert. Und dabei ist es wahrlich auch nicht die beste storry gewesen von neuen Star Wars aber trotzdem ein Hit.

    • Batcomputer
      Geschrieben von Batcomputer am 11 November 17 um 10:35

      Eigentlich witzig, gerade Star Wars als Vorbild zu zitieren. Waren es doch die Prequel-Filme, die damit angefangen haben, alles vor Green Screen mithilfe von CGI zu drehen, was mit ein wenig Aufwand mehr auch vor Ort hätte gedreht werden können. 😉 Aber mir ist klar, dass du von TFA sprichst, der sich das als Credo auf die Fahne geschrieben hatte, mitunter auch um von den Prequels abstand zu nehmen.

      Bezüglich dem Cape: der Umhang is so schwer, dass sich damit keine comicakkuraten Silhouettten bilden lassen können – da würde auch keine Windmaschine helfen. Und die Kampfszenen wie wir sie in BvS gesehen haben, wären auch nicht möglich gewesen. Bin zwar auch kein Fan von übermäßigen und unötigen CGI-Einsatz, aber beim Cape finde ich es sogar gerechtfertigt.

      • Geschrieben von Stefan K am 11 November 17 um 10:59

        Na ja, die SW Prequels und CGI sind ein ziemlich weites Feld… Für diese Filme wurde zu einem nicht zu vernachlässigenden Teil vor Ort gedreht (Italien, Spanien, Tunesien), und es wurden echte Sets und Miniaturmodelle gebaut. Mir ist gleichzeitig klar, dass besonders gegen Ende der Trilogie immer mehr Green Screens zum Einsatz kamen. Dies kann man aber auch – je nach Standpunkt – mit den damit verbundenen Effekten als Pionierleistung ansehen. Und mein persönlicher Eindruck war, dass mit den praktischen Effekten für „Erwachen der Macht“ zu einem großen Teil mehr geworben wurde, als diese wirklich relevant waren.

        Allerdings möchte ich hier nicht noch ein (Diskussions-)Fach aufmachen, schon allein deswegen, weil es zu dem Thema ziemlich unterschiedliche Meinungen gibt – und das hier eine Batman-Seite ist.

      • Geschrieben von Visual Noise am 12 November 17 um 05:58

        Es ist doch vollkommen unerheblich wo die Filme gedreht werden… Fakt ist, dass sich ein Superheldenfilm der Klasse Superman, Iron Man, Flash und Co nicht ohne CGI bewerkstelligen lassen! Zumindest nicht in dem Maße, wie man es heutzutage sehen möchte… Wie lächerlich würden Paradämonen aussehen?

        Ich bin kein Freund von Greenscreens, aber STAR WARS als großartiges Beispiel zu verkaufen ist nach 1983 einfach nur lachhaft! Es wird wie immer die goldene Mitte sein, die es zu bewahren gilt… JURASSIC PARK/WORLD sind weitere Beispiele!?

        Es wird in JUSTICE LEAGUE viel CGI eingebaut…die Frage ist nur – wie gut?

    • Geschrieben von RaduTV am 11 November 17 um 10:57

      Genau so siehts aus !!!!!! Back To The Rules!!!

  13. Geschrieben von YellowEyeDemon am 11 November 17 um 09:09

    Ruhig Blut. Der „normale“ Kinobesucher hat einen anderen Geschmack als wir „Nerds“ von daher bilde ich mir meine eigene Meinung. Ich denke es wird wie bei BvS. Das Gesamtwerk hat mir durchaus gefallen wobei ICH ein paar Sachen ganz anders gemacht hätte. Das wird bei JL nicht anders sein.

  14. Geschrieben von Ansgar am 11 November 17 um 09:40

    Zum Thema Superman möchte ich den vergleich zu Star Wars 7 ziehen… Ich denke die werden den Film ohne Ihn rocken und am ende wenn sie Steppenwolf vertrieben haben werden Sie mit hilfe der würfel ihn zurückholen von den toten…..

    • Geschrieben von Cloud_Strife am 11 November 17 um 19:54

      Dann wäre die szene mit Alfred „Lets hope its not to late“ aber keinen Sinn ergeben. Warum sollte er das sagen, wenn doch schon alle erledigt wäre und Steppenwolf besiegt ist? Aber ab Mitthwoch werden wir es ja dann endlich wissen. 😉

  15. Geschrieben von Visual Noise am 11 November 17 um 13:37

    Na das klingt ja durchweg ganz befriedigend!? ^^ Aber als ich gestern den aktuellen Thor-Film gesehen habe, hatte ich auch etwas Angst…

    Man wurde bisher von DC Filmen immer mit einer besonderen Dosis Seriösität verwöhnt… Davon muss man wohl tatsächlich langsam Abschied nehmen… Aktuell bedeuten Superheldenfilme eine Menge Spaß und viel Haudrauf-Action… Das CGI-Gewitter ist nur geiler, wenn es noch von Witzen unterfüttert wird!

    Und die Leute lieben es! Sie wollen und erwarten auch nichts anderes… Krachen soll es und das vor allem bei den Lachmuskeln! Wie der Kinosaal aller 10min getobt und gejohlt hat, war wirklich beängstigend…

    Ich hoffe das DC/Warner erneut einen anspruchsvollen Spagat hinbekommen haben!? Noch 4 Tage…

    • Geschrieben von RaduTV am 11 November 17 um 14:38

      Deswegen ja das ist die RTL Mario Barth ich finds Mega lustig über meine Freudin zu lachen Generation 😂 Naja egal was will man machen das Niveau singt immer mehr in der Gesellschaft und vieles muss man sich ja anscheinend schön reden und saufen. Liegt an der Politik und unsere oberflächlichen Art aber egal bevor es hier zu politisch wird 😉 what Else …..Hauptsache Gotham wird eines Tages gerettet 😂

    • Geschrieben von GothamKnight am 11 November 17 um 15:10

      Seriosität ist ja auch nunmal das wofür DC steht. Eckiger , kantiger…

      Marvel dagegen ist pures Kinder/Mainstream Popcorn Kino. Alles mit nem Augenzwinkern, gemacht für die Masse. Als ich Age of ultron im Kino gesehen habe , habe ich mich manchmal echt geschämt.
      Weil es einfach zu lächerlich für mich dargestellt ist. Captain America 2 war eher ein Film mit DC Charakter. War für mich auch der beste Marvel Film.

      Marvel ist da oben weil die früher damit angefangen haben ihre „Helden“ zusammen zu führen. Schaust du dir einen von denen an , kennst du halt auch alle.

      Kann mir vorstellen das der JL Film in die Unlimited Schiene gehen wird.

      Obwohl es auch klar war , das es nach BvS etwas lockerer zur Sache gehen wird.

      • Geschrieben von Mr. Mxy am 11 November 17 um 16:56

        „Schaust du dir einen von denen an , kennst du halt auch alle. “

        Ja, nur scheint sowas für Kritiker kein Makel mehr zu sein, siehe „Superman returns“ und „The Force Awakens“.

  16. Geschrieben von Mr. Mxy am 11 November 17 um 17:05

    Die Diskussionen werden bestimmt wieder wie bei BvS:
    „Selbst wenn du den Film mochtest, musst du anerkennen, dass er Probleme hat.“ Oh mann…

  17. Geschrieben von Matches Malone am 11 November 17 um 18:18

    Wenn man Emergency Awesome glauben schenkt, stört vor allem Warners Entscheidung, den Film auf unter 2 Stunden zu kürzen. Das ist Schade denn die Ultimate Edition von BvS ist auch der eindeutig bessere Film. Ich freue mich trotzdem sehr auf den Kinogang. Nur Blöd, dass DC Cyborg dem Martian Manhunter vorzieht. Letzterer ist für mich immer das interessanteste Gründungsmitglied gewesen – gerade auch wegen seiner Rolle in der Justice League Animated Series.

    • Geschrieben von Visual Noise am 12 November 17 um 03:23

      In der letzten Comicreihe NEW 52 sind die Gründungsmitglieder aber auch ohne Manhunter ausgekommen… Der Verzicht auf die Lanterns kann man sich mit dem Megaflop aus dem Jahr 2011 ergründen oder die Tatsache herziehen, dass ohnehin schon viele neue Helden etabliert werden sollen und der gigantische Kosmos der Lanterns erstmal ausgespart werden muss, um den Zuschauer nachvollziehbarere Größen der Comics zu präsentieren.

      Zudem sind die Teen Titans oder die Animated Series dem neuen Publikum nicht mehr so präsent. Es soll also wahrscheinlich einfach einen filmischen Neustart geben – dennoch bleiben alle Möglichkeiten offen.

  18. Geschrieben von batman01 am 11 November 17 um 21:19

    narrative und storytelling. das ist dann wohl der laufzeit von nicht mal 2 stunden zu verdanken. da MUSS einfach ein extended cut kommen!!!

    • Geschrieben von Visual Noise am 12 November 17 um 03:28

      Was ist das denn für eine Einstellung? Die Laufzeit sagt nichts, aber auch wirklich gar nichts über das Storytelling aus! Ein DC-Fan wünscht sich natürlich mehr, aber eine längere Fassung des Films (den man noch nicht mal gesehen hat) zu verlangen, stellt noch lange nicht sicher, dass dieser dann die bessere Version ist!

      Zwei Stunden ist mehr als genug Zeit einen unterhaltsamen Film zu präsentieren… Die Qualität ist doch das Ausschlaggebende… Drei Stunden Schwachsinn zu erzählen hilft ebenfalls niemanden… Also ist es kein „MUSS“, sondern immer noch eine tolle Sache, wenn es eine andere Version auf den Heimkinomarkt schafft.

      (BvS ist allerdings das mieseste Beispiel was man, für eine zerstückelte Filmversion, nennen könnte… Ich bin aber der Meinung, dass ein Filmstudio aus seinen Fehlern lernen kann… Gerade weil es um viel Geld und Ansehen für zukünftige Produktionen geht!)

  19. Geschrieben von Jonathan Hart am 13 November 17 um 10:46

    Jetzt warte ich auf die ersten Journalisten Spoiler.

    • Geschrieben von Visual Noise am 13 November 17 um 14:19

      SPOILER: Superman ist tot!

      • Geschrieben von Cloud_Strife am 13 November 17 um 14:31

        SPOILER: Doomsday auch!!!

  20. Geschrieben von Visual Noise am 13 November 17 um 15:05

    SPOILER: Zod hat es auch nicht geschafft!

  21. Batcomputer
    Geschrieben von Batcomputer am 13 November 17 um 16:36

    APROPOS SPOILER! So kurz vor Filmstart sind im Netz natürlich Spoiler zu finden. Diese sollen hier bitte NICHT gepostet, rezitiert oder darauf verwiesen werden. Sollte sich aber doch jemand gezwungen fühlen diese hier posten zu müssen, wird Konsequenz – wie in den Jahren davor – die Kommentarfunktion der kompletten Website kurzerhand bis zum Filmstart außer Kraft gesetzt.

    • Geschrieben von Visual Noise am 13 November 17 um 17:49

      Echt? War das wirklich mal notwendig? xD Klingt übelst gefährlich…vielleicht sollte ich bis Mittwoch das komplette Internet meiden… x.X

      • Geschrieben von Cloud_Strife am 13 November 17 um 17:56

        rofl die Kartoffel ^^ Einfach mal NICHT bei google „Justice League Spoiler“ eingeben und nur die Batmannews.de seite bsuchen und nix anderes. Die gut 48h hält man doch auch noch so aus oder?

  22. Geschrieben von -Makaveli- am 13 November 17 um 18:31

    Ben Afflecks Zukunft als Batman mal wieder ungewiss…Angeblich sucht er einen Weg um so schnell wie möglich aus der Rolle zu kommen…Gerade bei Comicbookmovie gelesen

    • Geschrieben von Arieve am 13 November 17 um 20:00

      Ruhig mit den jungen Pferden! Da wird sehr viel in Interviews hineininterpretiert und aus dem Zusammenhang gerissen. Ben Affleck hat ja bereits auf der ComicCon klargestellt, dass es nicht an ihm liegt. Nachdem Warner im Augenblick alles in Frage stellt, ist natürlich nichts klar was die DCEU-Zukunft bringt. Da soll erst mal der Erfolg von Justice League abgewartet werden. Solange kann er natürlich auch nichts konkretes sagen und mogelt sich mit Aussagen wie „Wir sehen was die Zukunft bringt“ und „dass er eine Mitwirkung bei The Batman in Erwägung zieht“.

      Was er auch nicht zum ersten Mal gesagt hat ist, dass er Batman nicht Ewigkeit kann, aber einen würdigen Abgang haben will. Eigentlich heißt das ja, dass er noch weitermachen möchte, da dieser Abgang noch gar nicht da ist, aber die Filmportale machen lieber wieder reißerisch die Meldung, dass Affleck aufhören wolle.

      Eines kann man dazu sagen: Warten wir es ab!
      Einfach nicht mehr ins Boxhorn jagen lassen und gelassen bleiben. Sonst nervt das alles zu sehr.

  23. Geschrieben von -Makaveli- am 13 November 17 um 18:34

    Der Film wird auch 2 Post Credit Szenen haben….Ich bin immer nur von einer ausgegangen…

    • Geschrieben von Visual Noise am 14 November 17 um 00:10

      Iiiiich werde es in nicht mal 48 Stunden wissen – wuhahahahaha!!!!

  24. Geschrieben von BrightKnight am 13 November 17 um 22:39

    mimimimi… Marvel tolle Kritiken…. mimimimimi… DC ungerecht behandelt… mimimimi….

    boah, geht mir das auf den Sender.
    Es könnte tatsächlich daran liegen, dass die letzten DC Filme Grütze waren.
    und Wonder Woman wurde von den Kritikern ja auch nicht zerpflückt.

    es geht hier auch nicht um Marvel vs DC, somdern einfach nur um gute und schlechte Filme.
    Ja, in letzter Zeit bekommen Marvel Filme durchaus gute Kritiken… und das zu recht.
    Das sind spassige Abenteuerfilme, die sich selbst nicht zu ernst nehmen, dennoch Köpfchen haben, aber eben auch einfach vergnügen bereiten… aber so müssen Filme nicht sein. Die Nolan Trilogie hat auch gezeigt, dass man das Ernst angehen kann…
    aber man kann sich selbst eben nicht zu ernst nehmen und dann keine Story liefern (Man of Steel, BvS)voder versuchen mit Prollhumor eine daumme Story zu kaschieren (suicide).

    Die letzten Filme aus dem DC Universum sind eben größtenteils MURKS. DA BEISST DIE maus keinen Faden ab…

    und vor einigen Wochen hab ich schon gesagt, dass das CGI bei JL Mist ist… man kann es ja sehen.
    und nun lassen sich einige Kritiker darüber aus… naja, was sollen sie denn auch machen???
    wenn man Dreck serviert bekommt, kann man ja schlecht „lecker“ rufen.

    Und dieses gejammer, dass nur die Marvel Filme bevorzugt werden, können sich einige echt klemmen…

    ich mag Marvel und DC, bin mit beidem aufgewachsen… Und je nach Lust und Laune lese ich eben Batsy… oder Spidey…. Superman oder x-men usw.
    in beiden Universen gibts tolle Geschichten… aber auch schlechte.
    es gibt gute Comics und schlechte… der Verlag ist mir wurst.
    und bei Filmen gemau so… und DC hat sich hier eben verannt.
    Das kann man doch einfach mal so sagen…
    sollen sie den Resetknopf drücken…

    • Geschrieben von Arieve am 13 November 17 um 22:50

      Und? Genug ausgekotzt?

      Zumindest wissen wir jetzt ganz genau wie wir die Filme zu finden und zu bewerten haben! Oh, hab Dank für diese Erleuchtung!

      • Geschrieben von BrightKnight am 14 November 17 um 16:39

        wie du sie findest ist völlig Wurst. Die Welt wird sich keinen deut schneller oder langsamer drehen… Und von mir aus, kannst du sie in Dauerschleife auf deinem Flat laufen haben… darum ging es nicht.
        Aber das gejammer, wenn die Presse irgendwas nicht ganz so toll findet immer ein „Verschwörung“ oder „Marvelbestechung“ auslegen ist lächerlich…

        Un wenn man evtl. wirklich einen ANspruch an FIlme hat, dann muss man sich über BvS, Suicide und MoS nicht streiten… die Bücher sind einfach lächerlich… oder die Umsetzung.

  25. Geschrieben von Arieve am 14 November 17 um 17:07

    Du merkst es nicht, oder? In Deinem ersten Post formulierst Du so, als hättest Du den ultimativen Durchblick und die alleinige Wahrheit über die Filme und wie man sie zu finden hat. Jetzt relativierst Du erst und qualifizierst dann gleichzeitig andere Meinungen als Deine ab, indem Du wieder die alleinige Deutungshoheit beanspruchst in de Du mal einfach so alle die das anders sehen abqualifizierst und als solche abstempelst die nicht wirklich Anspruch an Filme haben.

    Das ist Deine Meinung und auch die ist völlig Wurst! Du kannst von mir aus auch diese Filme in so viele Tonnen kloppen wie Du willst. Auch darum geht es nicht!

    Respektiere aber mal, dass es durchaus eine Anzahl Filmfreunde mit Anspruch gibt, die MoS und BvS in ihrer Umsetzung gut fanden und die haben auch wirklich ihre sachlich/fachlichen Gründe dafür, auch wenn das vielleicht Dein Vorstellungsvermögen übersteigt.

    Aber ja, es gibt wirklich keine „Verschwörung“ und Marvel wird auch niemanden bestechen. Es ist aber trotzdem auffällig, dass viele über so manchen Fehler bei Marvelfilmen wohlwollender hinwegsehen und auch die durchaus vorhandene, teilweise auch ziemlich heftige Querelen und Probleme bei Marvel nicht so prominent durchs Dorf getrieben wurden. Das hat seine sachlichen Gründe und so manches hat Warners Kommunikationspolitik zu verantworten, aber sowas trägt eben auch zum Ruf und damit zu den Faktoren bei, die Leute beeinflussen wie sie über Filme denken, schreiben und ob sie sich einen Film ansehen, der zu diesem Universum gehört.

Diese News kommentieren

HINWEIS: Nehmt bitte Rücksicht und zitiert in euren Kommentaren keine Spoiler aus den News. Danke.