RSS Twitter Facebook YouTube

Es war einmal: Nicolas Cage als Scarecrow

Autor: Batcomputer | 05. Oktober 2011 um 18:54 Uhr | 4 Kommentare   

Noch während 1997 an ‚Batman & Robin‘ gearbeitet wurde, bereitete sich Joel Schumacher und Warner Bros. auf einen 5. Batman-Film vor. Mark Protosevich hatte schon einen Drehbuchvorschlag mit dem Titel ‚Batman Triumphant‘ angefertigt, in dem das dynamische Duo gegen Scarecrow antreten sollte. Durch sein Angstgas sollten sie auch auf ehemalige Feinde wie den Joker treffen, was sogar Jack Nicholson wieder auf den Plan treten lassen sollte. Für die Scarecrow-Rolle hatte Schumacher bereits einen festen Kandidaten.

„Ich sollte einen fünften Batman-Film drehen“, erinnert sich Schumacher gegenüber indieWIRE. „Ich sprach mit Nic Cage über die Scarecrow-Rolle. Ich bettelte das Studio an, Frank Millers ‚The Dark Knight Returns‘ umsetzen zu dürfen, aber ihnen schwebte mehr das familienfreundliche und spielzeugfähige Konzept vor“. Doch daraus wurde nichts. Nach den katastrophalen Kritiken und dem ausbleibenden gewünschten Einspielergebnis, löste sich auch Schumachers Verbundenheit zu Warner Bros. Trotzdem hatte Schumacher die Chance mit Cage ‚8MM‘ zu drehen, was laut dem Regisseur „alles andere als ein Summer-Movie“ war.

„Und ich habe eine Menge Geld dafür ausgeschlagen, aber ich bereue nichts.“ An Geld hätte es Schumacher wohl eh nicht gemangelt: „Ich habe sogar Auszeichnungen dafür bekommen, mehr Batman-Spielzeuge als jeder andere auf der Welt verkauft zu haben. Bei ‚Batman & Robin‘ habe ich sicher falsche Entscheidungen getroffen. Ich habe einfach meinen Job erledigt. Der Film war familienfreundlich und er verkaufte eine Menge an Spielzeug und es unterstützte die Warner Bros. Stores. Aber ich habe eine Menge Fans enttäuscht.“

In Schumachers aktuellem Film, ‚Trespass‘, sind Nicolas Cage und Nicole Kidman in den Hauptrollen zu sehen.

Quelle: indieWIRE

 

4 Kommentare

  1. Geschrieben von Nick Benjamin am 05 Oktober 11 um 19:41

    Huch, was ist denn da los? Nach der Aussage wirkt der Mann ja fast sympathisch…

    • Batcomputer
      Geschrieben von Batcomputer am 05 Oktober 11 um 21:01

      Kennst du das Bonusmaterial der ‚Batman & Robin‘-Special Edition? Da hatte sich Schumacher auch schon für den Film entschuldigt und die Hintergründe erklärt, warum der Film so wurde wie er ist.

  2. Geschrieben von Genso am 06 Oktober 11 um 04:00

    Schade hätte mich auf einen Nic Cage als Scarecrow gefreut, aber ein weitere Schumacher Batman wäre eine Todsünde. Aber wenn man es so sieht kann man auch froh sein weil 8mm war ein klasse Movie, wobei dort aber eher Joaquín Phoenix raussticht.

    Was mir missfällt, wie Batcomputer beschrieben hat, sich Schumacher immer wieder entschuldigt und Entschuldigungen sucht. Entweder man gibt es selbst zu das man scheiße gebaut hat oder man lässt es, diese Geheuchele braucht keiner.

    • Geschrieben von RexMundi am 11 Oktober 11 um 16:07

      „Ich habe einfach meinen Job erledigt. Der Film war familienfreundlich und er verkaufte eine Menge an Spielzeug und es unterstützte die Warner Bros. Stores. Aber ich habe eine Menge Fans enttäuscht.“

      Klingt für mich nach zugeben. Was soll er denn noch sagen? Und er sucht nicht (mehr) nach Entschuldigungen und schiebt alles auf die anderen, sondern er entschuldigt sich. Wie gesagt: Was denn noch?