RSS Twitter Facebook YouTube

DCEU: Joss Whedon führt bei Batgirl Solofilm Regie. Update!

Autor: Pat | 30. März 2017 um 20:55 Uhr | 48 Kommentare   

Überraschend haben heute die Branchenblätter Variety und Hollywood Reporter bekannt gegeben, dass Joss Whedon (‚Serenity‘, ‚Avengers‘) bei einem anstehenden Batgirl Solofilm Regie führen wird.  

Dabei wird Whedon nicht nur auf dem Regiestuhl platz nehmen, sondern auch den Posten des Autoren und Produzenten einnehmen. Man sollte dazu betonen, dass die Verträge noch nicht unterschrieben sind, dies aber kurz bevor stehen soll.  

Besonders spannend ist hierbei, dass Whedon in den 2000er einen Wonder Woman-Film geschrieben und entwickelt hatte, dieser aber nicht gedreht wurde und er einige Jahre später das komplette Marvel Cinematic Universe kreativ organisierte.

Das wäre neben ‚Wonder Woman‘ und ‚Gotham City Sirens‘ bereits der dritte DCEU-Film mit weiblichen Superhelden im Fokus.

UPDATE: Wie die Kollegen von Entertainment Weekly herausbekommen haben, soll die Interpretation von Batgirl von der NEW52-Timeline stammen, worin Batgirl sich von den Ereignissen aus ‚The Killing Joke‘ und der daraus erfolgten Querschnittslähmung erholt hat und durch experimentelle Operationen wieder auf den Beinen ist. Dennoch wird sie von der Nahtod-Erfahrung geplagt und muss sich damit auseinander setzen.

Anzumerken ist, dass es kein offizielles Wort seitens Warners gibt und es deswegen immer noch als Gerücht betrachtet werden kann.

Quelle: VarietyThe Hollywood Reporter , Entertainment Weekly

48 Kommentare

  1. Geschrieben von Damio am 30 März 17 um 21:26

    Na das haut rein !!! Wurde der herr von marvel gefeurt ?! (Es gab mal ein artikel wo er sogar gerne batman verfilmen wollte)

    • Pat
      Geschrieben von Pat am 30 März 17 um 21:49

      Joss Whedon wurde nicht gefeuert. Es gab allerdings Streitigkeiten mit Marvel wegen Avengers: Age Of Ultron, danach war er ausgebrannt und wollte erstmal beruflich nichts im Blockbusterbereich ausüben. Joss Whedon hat als Architekt das MCU mit aufgebaut (Er hat Regisseure Marvel empfohlen und die serielle Formel für Marvel mit entworfen.) von kreativer Seite aus und einige Dialoge in den Filmen geändert. Eine ähnliche Rolle haben gerade Russo Brüder inne. Wobei die führende Stimme beim MCU natürlich noch Kevin Feige ist.

      Es gab zum Beispiel eine Anekdote, wo Joss Whedon James Gunn Feedback gegeben hat für sein Drehbuch. Das Feedback lautete sinngemäß: „Pack mehr „James Gunn“ in das Drehbuch.“

  2. Geschrieben von Mr. Mxy am 30 März 17 um 21:40

    Ich frage mich, was das für Oracle bedeutet. Ist „The Killing Joke“ in diesem Universum nie passiert? Wird es noch passieren? Oder kann Batgirl durch eine Operation wieder laufen?

    • Geschrieben von Watchman89 am 30 März 17 um 22:50

      a) grandiose News: man kann von Age of Ultron halten,was man will(mochte ihn gerne beim ersten Mal schaun, seitdem lasse ich ihn ruhen, warum versauen?) aber Whedon ist ein SUPERSTAR unter Kino/Superhelden/Marvelfans.
      Wenn er zur DCEU wechselt, kommen Scharen neuer Fans mit, dazu Goodwill der Presse etc.
      UND natürlich kann es der Mann. Buffy, Avengers 1, etc.
      Sein Avengersfilm hat das Superherogenre zum dominanten (Blockbuster)Genre Hollywoods gemacht.
      Immer her mit ihm.

      b)als Antwort an Mr. Mxy: Ja, gute Frage. Das Casting wird schon viel beantworten. Wenn die Schauspierlin jung ist(24 oder jünger) oder so jung aussieht, kann ich mir nicht vorstellen, dass man der die Batgirl-Oracle-wieder Batgirlgeschichte aufzwingen will.
      Soll sie all das in 4 Jahren erlebt haben? Eher nich.

      • Geschrieben von RexMundi am 30 März 17 um 22:54

        Guter Punkt. Whedons Fangemeinde wird sicherlich auch bei Batgirl aufspringen … Ich bin auf jeden Fall schon drauf auf dem Hypetrain …

      • Geschrieben von Mr. Mxy am 31 März 17 um 16:19

        Vielleicht wird sie hier erst nach dem Vorfall zu Batgirl.

    • Pat
      Geschrieben von Pat am 31 März 17 um 00:27

      Laut Entertainment Weekly wird es wohl die New52 Interpretation von Batgirl sein, ich hab den Artikel mal geupdated. Aber Achtung, alles noch bis jetzt ein Gerücht und kein offizielles Wort von Warner.

  3. Geschrieben von M. Reynolds am 30 März 17 um 21:49

    Sehr cool!!!!!

  4. Geschrieben von RexMundi am 30 März 17 um 22:48

    Super Nachricht! Der Regisseur, der Ahnung davon hat, wie man starke Frauenfiguren normal und angemessen filmisch umsetzt. Von mir aus darf das gern von der üblichen Origin abweichen, so á la Tim Burton.

    Auch, wenn ich glaube, dass eine Geschichte vor der jetzigen DCEU-Zeitlinie und mit Barbara Gordon marketingtechnisch am günstigsten wäre.

    Ich freue mich aber auch, weil ich hoffe, dass Warner endlich meine Gebete erhört hat und Batman endlich zu seinem Star Wars Franchise ausbaut. Jedes Jahr ein Film aus dem Batuniversum, das wäre das Größte. Die Marke hätte es verdient und Fans als auch die Kassen der Studiochefs hätten anhaltenden Grund zur Freude.

    • Geschrieben von RexMundi am 30 März 17 um 22:51

      Ach ja, für Joss Whedon vielleicht endlich mal wieder ein zwar aufwändiges Stück Arbeit, das aber ein Herzensprojekt werden kann. Ein Film, der sicherlich kein so hohes Budget und v. a. weniger Verantwortung bietet. Das könnte der Beginn einer wunderbaren Freundschaft werden.

      Versau es bloß nicht Warner!

    • Geschrieben von Watchman89 am 30 März 17 um 22:52

      Hatte ich mir jetzt auch gedacht.
      Bring jedes Jahr einen Batmanfranchisefilm raus, der ist dann aufgrund des Namens das starke Fundament für die restlichen DC(EU) Filme des Jahres.
      Warner ist nicht so nervös, weiss, dass man einen Batfilm hat, wenn der oder die anderen DC Filme underperformen/floppen.(was nich passieren wird, aber Studiobosse halt)

      Jedes Jahr 3 DCEU Filme und einer davon ist ein Batfilm(Nightwing,Sirens,Batgirl,Batman). Warum nicht?

      • Geschrieben von Mr. Mxy am 31 März 17 um 16:27

        Vielleicht wird „The Batman“ das „Avengers“ des DCEU. In (fast) jedem DCEU-Film werden neue Batman-Charaktere und Elemente eingeführt und bilden am Ende die Grundlage für den Batman-Film.

  5. Geschrieben von Alex H am 30 März 17 um 23:57

    Emma Stone ❤️️

    • Pat
      Geschrieben von Pat am 31 März 17 um 00:45

      Wenn wir schon beim Wunschkonzert für Batgirl sind, hau ich mal meine Favoriten raus:

      Sophie Cookson
      Sarah Gadon
      Annalise Basso
      Kristen Bell
      Isla Fisher
      Lindy Booth

      &
      Lily Cole

      • Geschrieben von Visual Noise am 31 März 17 um 13:46

        Bei Annalise Basso und Lindy Booth geh ich mit! ^^ Aber man muss Emma Stone tatsächlich mit in den Ring werfen! xD

      • Geschrieben von Arieve am 31 März 17 um 14:45

        OK, dann werfe ich auch ein paar Kandidaten in den Ring:

        Jessica Chastain
        Wrenn Schmidt
        Maria Thayer
        Felicity Jones
        Claire Foy
        Venessa Kirby
        Rose Leslie
        Zoe Boyle
        Cara Theobold

      • Geschrieben von Visual Noise am 01 April 17 um 01:14

        Felicity könnte nen Backfisch machen und ich wäre begeistert, aber als Batgirl kann ich sie mir nicht richtig vorstellen… Aus der Liste finde ich aber Vanessa Kirby und Maria Thayer ziemlich gut! ^^

      • Geschrieben von Visual Noise am 01 April 17 um 11:43

        Gerade meine Favoritin Zoey Deutch gefunden… ^^

  6. Geschrieben von Comicheld am 31 März 17 um 02:33

    Hm, dann muss ich Buffy vielleicht doch mal gucken…

    Emma Stone wäre natürlich perfekt. Top Schauspielerin und ihre Augen erinnern extrem an Batgirl aus The Animated Series. Und an dem Look scheint man sich fürs DCEU ja (unter anderem) eh zu orientieren.
    Aber ich denke nicht das es dazu kommen wird. Nach Spider-Man ist sie mit Superhelden-Filmen wahrscheinlich erstmal durch und nach ihrem Oscar bekommt sie sicherlich attraktivere Rollenangebote.
    Also man müsste ihr wahrscheinlich eine sehr hohe Gage und sehr viele Zugeständnisse bieten, damit es dazu kommt.

    Von der New52-Batgirl-Storyline halte ich nicht viel. Es ist irgendwie eine Comic-Unsitte Schicksalsschläge wieder ungeschehen zu machen.
    Aber in der Zeit, in der das DCEU spielt, ist das wohl die einzige Möglichkeit uns ein BarbaraGordon-Batgirl zu zeigen. Und an ein Prequel glaube ich nicht.

    • Geschrieben von Mr. Mxy am 31 März 17 um 16:22

      Ich mag sowas auch nicht, aber immerhin wäre es eine gute Tarnung. Während alle Welt sie für gelähmt hält, bekämpft sie als Batgirl das Verbrechen.

  7. Geschrieben von -Makaveli- am 31 März 17 um 05:36

    Emma Stone wäre wohl die Idealbesetzung…

  8. Geschrieben von Sephiroth am 31 März 17 um 08:55

    Batgirlfilm? Hab ich irgendwas verpasst? Find ich aber an sich relativ unnötig… Nightwingsolo wär super, aber Batgirl muss nich unbedingt sein… da gibt es viele andere im DC Verse, die das eher brauchen würden…

    Btw. ich liebe Joss Whedon für Buffy und Angel. WIRKLICH. Aber seit seinen Marvelsachen ist meine Meinung ein wenig runtergegangen… ich bin mir nicht sicher, ob sich das hier gut machen würde… hoffe er wiederholt nich einfach, was er bei Marvel gemacht hat.

  9. Geschrieben von Two Face am 31 März 17 um 09:08

    Bin eigentlich nicht der Fan von diesen „Ablegern“ oder Helfern der Superhelden. Batgirl, Supergirl, Robin usw…. Mit Nightwing kann ich gerade noch so leben, aber den Rest brauch ich nicht. Wobei die Meldung das Joss Whedon einen Film fürs DC Universum macht an sich schon geil ist. Hätte ih mir gut für einen Flash oder Cyborg Film vorstellen können. Jetzt muss nur noch die Meldung kommen das James Gun zu DC wechselt und Green Lantern macht, dann wär ich glücklich… Achja und Mel Gibson soll Suicide Squad machen… Und zwar diesmal so richtig Bad As. Ein Film bei den man von den Bösen wirklich sagen kann: „The worst of the worst“.

  10. Geschrieben von Jonathan Hart am 31 März 17 um 09:28

    Gina Carano als Batgirl!

  11. Geschrieben von Visual Noise am 31 März 17 um 13:41

    Na jetzt übertreibenses aber… xD Gotham City Sirens, Suicide Squad 2, The Batman, Nightwing und nun soll auch noch ein Batgirl Film geplant sein? Da will es aber Jemand richtig wissen!? xD

    Ich lese gerade den Wonder Woman Band „Götter in Gotham“, wo die Götter der Zwietracht, Furcht und Schrecken die Körper von Poisen Ivy, Joker und Scarecrow übernehmen. Sowas sollte man mal eher verfilmen!? ^^ Oder einen Batman VS Superman 2, wo sie sich wieder in die Haare kriegen!? xD Das wäre auch klasse…aller 4 Jahre gibt es nen Fight zwischen den Beiden!? xD

    Aber mit der Batgirlthematik…hm…ich weiß nicht so recht… Müsste man ja auch erstmal ne Originstory zusammenschustern…

    • Geschrieben von Jonathan Hart am 31 März 17 um 14:10

      Der arme Visual Noise, Wonder Woman, Batgirl und Gotham City Sirens im Wet and Wild White T-Shirt Contest.
      Wer hält das noch aus???

      • Geschrieben von Visual Noise am 31 März 17 um 19:31

        Okay – ist gekauft!!! xD Stehen alle Mädels mit Aquaman in der Brandung!? 😀

  12. Geschrieben von Damio am 31 März 17 um 14:57

    Der wird seine arbeit hoch professoniel machen

    • Geschrieben von Jonathan Hart am 31 März 17 um 15:21

      Denke ich auch, übrigens wäre Sarah Michelle Gellar eine perfekte Barbara Gordon.

  13. Geschrieben von Benjamin Souibi am 31 März 17 um 18:44

    Das wurde auch langsam Zeit…
    Die Idee ist wirklich klasse und ich hoffe auf eine würdige Umsetzung…
    Alles in Allem kann dieser Film nur eine Bereicherung für das DCEU werden…

  14. Geschrieben von Dan am 01 April 17 um 12:45

    Bin nicht gerade der größte Whedon-Fan, aber der Mann hat schon einiges geleistet und ist bekennender Fan.

    Ich gebe ihm gerne eine Chance!

    Musste kürzlich an ihn denkem, als Snyders Rolle im DC Universe mal wieder durch den Kakau gezogen wurde bei der Regie-Diskussion wegen „The Batman“.

    Als Whedon nach dem Streit mit Marvel von 100 auf 0 komplet raus war,
    gab es NULL Diskussionen in den Medien darüber. Kein „dass ist das Ende vom Cinematic Universe“ oder „Dann sollen sie doch gleich aufhören!“ gar nichts!

    Das Freunde ist der Unterschied zwischen (Disney-)Marvel und DC…
    Marvel hat die fleißigeren Mahn-Anwälte.

    Soviel dazu und jetzt bin ich mal gespannt, wie der Film so wird!

  15. H3llNuN
    Geschrieben von H3llNuN am 02 April 17 um 22:18

    Ich glaube immer noch das Jena Malone Batgirl ist.
    Vielleicht Barbara Gordon undercover bei S.T.A.R. Labs?
    Die blonden Haare nur eine Perücke?
    Die Umfrage von BvS, welche Jenna Malone als Barbara Gordon preisgegeben hatte doch kein Fake/Fehler?

    Mal „The Batman“ oder „Batgirl“ abwarten 😉

    • Geschrieben von Benjamin Souibi am 03 April 17 um 19:24

      Jenet Klyburn

  16. Geschrieben von jokerfan am 03 April 17 um 14:29

    Was haltet ihr von Jennifer Lawrence als Batgirl?

    • Geschrieben von Visual Noise am 03 April 17 um 15:13

      Bin ich dagegen…auch wenn ich…auf Jennifer Lawrence…sonst…nichts…kommen lasse! xD
      Aber ich finde sie passt so gar nicht zum Batgirl!? o.O Sie könnte ne gute Amazone abgeben bzw. in Wonder Woman Kosmos ne richtig gute Zola!? Aber fürs Batgirl fehlts ihr an irgendwas…

  17. Geschrieben von Alex H am 03 April 17 um 18:17

    @ Pat

    Laut moviejones.de die sich vorsichtig über ein Gerücht und über Twitterbeiträgen berufen, soll Lindsey Morgan für die Titelrolle gefastet sein.

    • Geschrieben von Benjamin Souibi am 03 April 17 um 19:26

      Nee ne…

    • Pat
      Geschrieben von Pat am 03 April 17 um 21:11

      Danke für die Info, Alex. Als ich die News geschrieben, bin ich auch auf das Gerücht gestoßen. Doch halte ich das Gerücht für komplette Spekulation ohne seriöse Quelle. Eine Schauspielerin twittert, dass sie bei einem tollen Projekt demnächst dabei ist. Daraufhin repostet sie die News mit Joss Whedon für den Batgirl Solofilm.

      Es kann alles sein: Ein PR Stunt der Schauspielerin, um Aufmerksamkeit zu bekommen (hat sie ja geschafft). Sie ist großer Batgirl oder/und Joss Whedonfan. Oder es ist einfach nur Zufall.

      Meine persönliche Einschätzung: Das Casting des DCEUs war bisher sehr hochkarätig, also wird die künftige Batgirl Schauspielerin entweder bekannter sein oder einige Filmpreise ala Oscar, Golden Globe oder ähnliches bekommen haben. Beides trifft auf Lindsey Morgan nicht zu.

      Ich bin gespannt, wer es wird!

      • Geschrieben von batman_himself am 04 April 17 um 03:18

        Ray Fisher straft diese Behauptung mit Lügen…
        Wo sind denn die Preise von ihm? Und in welchem großen Film hat er vor BvS mitgespielt?
        Also, mit solchen Behauptungen wäre Ich vorsichtig.
        Und Henry Cavill war vor MoS auch eher unbekannt und hat noch keinen großen Preis gewonnen.
        Und Jason Momoa hat seit Baywatch in vielen Filmen mitgespielt, aber einen Preis gab es nie. Ebenso hat Gal Gadot noch keinen Preis gewonnen.

        Die Morgan würde sich also einreihen in diese Reihe.
        Und Simmons, Irons und Eisenberg waren nur Nebenrollen. Batgirl wäre ja wohl die Hauptrolle in einem Batgirl-Film.

      • Pat
        Geschrieben von Pat am 04 April 17 um 04:05

        Bitte genauer lesen, lieber batman_himself: „…entweder bekannter sein…“. Damit adressierte ich die Bekanntheit.

        Jason Momoa war durch „Game Of Thrones“ sehr bekannt und beliebt.
        Gal Gadot hat in „Fast & Furious 4 bis 6“ mitgespielt, einer der größten aktuellen Filmreihen.
        Henry Cavil war in „Die Tudors“ eine Hauptrolle, der Star der Serie und hat in den 4 Jahren der Serie viel an Popularität gewonnen.

        Bei Ray Fisher hast Du Recht, aber bedenke, er bekommt – jedenfalls Stand heute – keinen Solofilm, den er komplett tragen muss. Das ist doch eine andere Tragweite, was Marketing und Erfolg an den Kinokassen angeht.

        

      • Geschrieben von batman_himself am 04 April 17 um 09:14

        Hast aber auch nicht richtig gelesen:
        Fisher habe Ich zuerst angeführt, die anderen, weil sie keine Preise gewannen.
        Und einen Cyborg-Solofilm soll es 2020 geben.

    • Geschrieben von Visual Noise am 03 April 17 um 22:18

      Ulala…woher sollte man diese Dame denn kennen? O.o

  18. Geschrieben von Jonathan Hart am 04 April 17 um 09:33

    Meine Stimme hat sie.
    Aber würde WB eine unbekannte gutaussehende bildhübsche Visual Noise gefallende junge Frau für so ein großes Projekt nehmen?

  19. Geschrieben von batman_himself am 04 April 17 um 09:58

    Eher werden jetzt Stimmen laut, warum kein weiblicher Regisseur den Film macht. An den Comics arbeiten seit Jahren auch nur Autorinnen (seit New52).
    Und WW kommt auch von einer Regisseurin…

    • Pat
      Geschrieben von Pat am 04 April 17 um 10:52

      Joss Whedon ist seit Anfangstagen Feminist und hat Frauenrollen clever und autonom inszeniert. Im Internet wird häufig etwas aufgebauscht, immerhin leben viele Seiten und deren Mitarbeiter von den Mitarbeiter, die es wiederum nur für Klicks gibt. Die klassische Clickbaitmasche.

      Wirklich beschweren sollte sich der Zuschauer, wenn er den Film in Gänze gesehen hat. Abwarten, bei Joss Whedon bin ich guter Dinge.

      Eine tolle Rede von ihm zu dem Themen: https://www.youtube.com/watch?v=cYaczoJMRhs

  20. Geschrieben von Jonathan Hart am 04 April 17 um 12:16

    Alexandra Daddario!!!

    • Geschrieben von Visual Noise am 04 April 17 um 19:32

      Könnte ich mir gut als Huntress vorstellen! xD Aber aktuell will ich eigentlich auch nur Achsel Wonder Woman Deluxe in einem zwei Stunden Epos beschauen…oder wie lang geht Wonder Woman eigentlich?

  21. Geschrieben von Jonathan Hart am 20 April 17 um 16:19

    Joss Whedon hat bei der Guardians 2 Premiere versichert er dreht den Film.
    Mit einer eher unbekannten Darstellerin.

Diese News kommentieren

HINWEIS: Nehmt bitte Rücksicht und zitiert in euren Kommentaren keine Spoiler aus den News. Danke.