RSS Twitter Facebook YouTube

BatCast #51 – Justice League: Kritik, Teil 2

Autor: Batcomputer | 02. Dezember 2017 um 11:21 Uhr | 36 Kommentare   

Weiter geht es mit dem zweiten und gleichzeitig letzten Teil unserer ‚Justice League‘-Filmbesprechung.

In der letzten Ausgabe haben wir unsere Meinung zum Film Kund getan, haben euch Hörer zu Wort kommen lassen und haben die erste Hälfte des Films besprochen. Diesmal sprechen wir über die zweite Hälfte, über die technischen Aspekte des Films, werfen einen Blick auf das sensationelle BoxOffice und riskieren einen Blick auf die Zukunft der DC-Filme. Und auch diesmal sind viele Hörerstimmen mit dabei.

Wir sind auch bei iTunes zu finden und freuen uns über jeden neuen Abonnenten, sowie über euer Feedback.

BatCast-Theme von Benjamin Müller

Disclaimer: BatCast ist ein Podcast-Projekt von Fans für Fans. Batmannews.de und der BatCast stehen nicht in Verbindung mit Warner Bros. oder DC Comics.

36 Kommentare

  1. Geschrieben von Comicheld am 02 Dezember 17 um 15:13

    Gut dass ihr nochmal herausgestellt habt dass Superman auch bei der „Kannst du bluten?“-Szene ein CGI-Gesicht hatte.
    In den Kommentaren war öfters zu lesen nur bei der Handykamera-Szene und bei der Post-Credit-Szene wäre das der Fall gewesen, aber mir kam Supermans Gesicht auch zwischendurch immer mal wieder künstlich vor.
    Und das Handyvideo und das Wettrennen gegen Flash hätte man ja auch weglassen können, wenn nur die beiden Szenen betroffen gewesen wären. Zumal es mit Lex und Deathstroke ja noch eine andere Post-Credit-Szene gab.

    • Batcomputer
      Geschrieben von Batcomputer am 02 Dezember 17 um 16:07

      Ja, das MustacheGate zieht sich eigentlich durch alle Auftritte von Superman:

      • Handyvideo
      • Nach der Erweckung, wenn Superman mit Batman spricht
      • Kornfeldszene beim Wechsel von Snyder und Whedon-Szene
      • Fast das komplette Finale
      • Mid-Credit Scene

      Die unterschiedliche Wahrnehmung der Nachbearbeitung rührt sicher daher, dass unterschiedliche Firmen gleichzeitig an dem Schnäuzer für verschiedene Szenen gearbeitet haben. Da schwankt die Qualität deutlich.

      • Geschrieben von batman_himself am 02 Dezember 17 um 22:16

        Demnach ist keine einzige Szene mit Superman im Film, die von Snyder, bzw. wurden diese Szenen in die Tonne gekloppt.
        Die Frage ist auch interessant, welche Szenen noch von Snyder sind. Das scheinen ja nicht mehr viel zu sein😑

      • Batcomputer
        Geschrieben von Batcomputer am 02 Dezember 17 um 23:29

        Nicht ganz. Ein paar Superman-Szenen sind von Snyder. Die Wiedererweckung und der Kampf gegen die Liga sind von ihm. Ab Batmans Erscheinen sind es Nachdreh-Szenen. Bruchteile der Kornfeld-Szenen sind von Snyder. Ab dann wird’s eng.

      • Geschrieben von LA10 am 03 Dezember 17 um 12:48

        Zitat:

        „Die unterschiedliche Wahrnehmung der Nachbearbeitung rührt sicher daher, dass unterschiedliche Firmen gleichzeitig an dem Schnäuzer für verschiedene Szenen gearbeitet haben. Da schwankt die Qualität deutlich“.

        Wahnsinn, unglaublich….!!!

        Wenn sie die Handy und Mid-Credit Szene weggelassen hätten wäre es gar nicht mal „so sehr“ aufgefallen. Kaum zu glauben was die sich dabei gedacht haben, da fällt einem nichts mehr zu ein! Einfach traurig…

      • Geschrieben von Ein Fan am 04 Dezember 17 um 11:58

        Lieber Bernd. Danke erstmal für den ausgezeichneten Podcast, der die riesigen Schwächen dieses Films gekonnt bespricht.

        Ich hab leider nur eine Sache besonders vermisst und würde mir wünschen, dass ihr die evtl. nachreichen könnt: Eure persönlichen Wertungen. Das hattet ihr bei BvS sogar 2x gemacht, deshalb würde ich mich hier auch drüber freuen, auch wenn euch dieser schlechte Film nur noch (verständlich) anödet.

        Also ich würde mich drüber freuen 🙂

        Beste Grüße

      • Geschrieben von torsilinfo am 04 Dezember 17 um 13:08

        Also wenn ich die DC Filme nach 10er Punkten bewerten müsste sieht es folgendermaßen aus:

        1.) Wonder Woman 9/10
        2.) Batman v Superman Ultimate Edition 8/10
        3.) Man of Steel 6/10
        4.) Suicide Squad 5/10
        5.) Justice League 3/10

        Wobei ich inzwischen solche Bewertungen vermeide, weil sie nie einem Film wirklich gerecht werden können.

      • Geschrieben von Ein Fan am 04 Dezember 17 um 13:35

        Interessante Wertungen.

        Bei mir sieht es so aus:

        Man of Steel 8-9/10
        BvS EC 8/10
        Wonder Woman 7/10
        Suicide Squad 5-6/10
        Justice League 3-4/10

        Aquaman werde ich evtl im Kino auslassen, wäre der erste DCU Film, bei dem ich da täte. Aber JL hat dieses Universum für mich nahezu getötet. Hab einfach keine Lust mehr darauf, fürs Erste. Ich hoffe einfach erstmal auf einen neuen Batman.

  2. Geschrieben von GothamKnight am 02 Dezember 17 um 15:26

    Ich hätte Kino echt den Anschein das auch nur die beiden Szenen der Schnurrbart weg geCGIt wurde. Naja, hätten die mehr Zeit gehabt wäre es wohl besser geworden , aber dann Warner auf den Bonus verzichten müssen.
    Mich würde echt interessieren wieviel Millionen die nachdrehs und die zusätzlichen CGI Effekte gekostet haben.

    • Geschrieben von Mr. Mxy am 03 Dezember 17 um 16:50

      Wenn man bedenkt, wieviel Material bei allen drei Filmen rausgeschnitten wurde, müsste doch die eine oder andere Cavill-Szene dabei gewesen sein, die man hätte verwenden können. Man schneidet Cavill in eine neue Szene, passt die Beleuchtung der restlichen Szene an Cavill an und lässt ihn dann das ganze neu synchronisieren. So hätte man sich sicher eine Menge Geld gespart.

      • Geschrieben von Mr. Mxy am 03 Dezember 17 um 16:52

        Ich glaube, bei „Gladiator“ und „Forrest Gump“ haben die auch so etwas ähnliches gemacht.

  3. Geschrieben von GothamKnight am 02 Dezember 17 um 15:27

    *Ich hatte im Kino….“

    *aber dann hätte Warner….“

    🙈

  4. Geschrieben von GothamKnight am 02 Dezember 17 um 15:40

    Ich entschuldige mich hiermit auch dafür , als ich dem Bernd meine Ton Review gesendet habe als ich sagte das ich die Superman Wiederkehr toll fand!

  5. Geschrieben von LA10 am 02 Dezember 17 um 16:29

    Super Cast!!! Habe mich sehr darauf gefreut…

    Tja, und wenn man das alles so hört und die letzte Zeit auch gelesen hat, muss man sich schon fragen was Warner/DC und Whedon mit diesem Film gemacht haben. Gerd hat es schön gesagt – verschenkt! Die wesentlich düstere und schlüssigere Snyder Version wäre mit Sicherheit besser gewesen. Beim BvS Kino Cut hat man noch gesagt er wäre verschnitten (zu Recht), bei JL ist der passende Ausdruck wohl verstümmelt. Ich finde den Film nicht schlecht, aber es wäre so viel mehr möglich gewesen, und das ist schon äußerst traurig! Als Abschluss einer Trilogie kann man JL wohl auch nicht bezeichnen, dafür ist der Film in allen Bereichen mit MoS und BvS nicht zu vergleichen.

    Das Thema Superman Charakter/Darstellung:
    So schlecht wie Gerd und Henning das dargestellt haben fand ich es nicht. Seit mir nicht böse, aber für euch einen passenden Superman filmisch darzustellen scheint wohl unmöglich zu sein!

    In Man of Steel ihn als zu grimmig und düster zu bezeichnen finde ich nicht richtig! Er hat gerade erfahren wär er überhaupt wirklich ist, und dann kommt Zod… ich vergleiche das zwar ungern, aber 1978 wurde er erst nach 12 Jahren Ausbildung in der Festung der Einsamkeit zu Superman.

    In BvS ist seine Darstellung ganz einfach der Situation geschuldet absolut nachvollziehbar!

    Die Herangehensweise war halt anders, realistischer…
    Hätte man an der Figur nichts geändert dann hätten auch alle wieder nur rum gemeckert – „wie langweilig, immer das gleiche etc…“
    Man muss sich eben auch mal auf Neu Interpretation einlassen und nicht immer sagen „in den Comics ist das aber anders, oder der Klassiker – bei den Reeve Filmen war das aber so…“

    Ich finde Snyder hat das super gemacht – und seinen Ansatz einfach nur genial!!! Zu schade das er wahrscheinlich nicht weiter machen wird… viele (auch ich) wünschen sich das er zurück kommt, aber nach all dem was da hinter den Kulissen passiert ist wird das wohl nicht eintreffen…

    Ich hoffe sie machen nun erstmal mit Solo-Filmen weiter…
    für Batman würde ich mir eine neue Trilogie (mindestens) wünschen. Und da es aktuell so aussieht das Affleck (wenn überhaupt) nur noch einen Film machen würde, sollte man ihn sofort austauschen. So gern ich ein Affleck Solo Abenteuer gesehen hätte…

    Und weitere Superman Fortsetzungen… ich hoffe nicht das sie ihn fallen lassen!

    Aber das ist natürlich alles Wunschdenken – bei Warner/DC weiß man bekanntlich nie was passiert…

  6. Tom C.
    Geschrieben von Tom C. am 02 Dezember 17 um 23:54

    Habe diese Folge noch nicht gehört, aber direkt mal eine Frage zum Batcast allgemein;
    Wird jetzt mal wieder was besprochen das nicht mit dem DCEU zu tun hat?
    Fernsehserien, Animated Zeugs usw.
    Ich vermisse sogar schon total die Kategorie „Bat-Picks“ 🙂
    Es gibt doch soviel tolles neues Merch für uns Fans…

    • Henning
      Geschrieben von Henning am 03 Dezember 17 um 09:59

      Servus Tom,

      ich wage mal die Prognose, dass da noch was kommen wird 😉 da es beim DCEU jetzt erstmal ruhiger wird (zumindest bezüglich aktueller Veröffentlichungen), werden wir uns wieder anderen Themen widmen.

      Beste Grüße und danke fürs Hören
      Henning

  7. Geschrieben von Visual Noise am 03 Dezember 17 um 01:17

    „Je länger wir über den Scheiß reden, desto wütender werd ich!!!“

    Genauso isses… Bei der ersten Sichtung war ich echt positiv überrascht… Nach und nach wurde ich aber komplett aggressiv! Zum Schluss konnte ich nur noch mit Galgenhumor dem Film bis zum Ende folgen…

  8. Geschrieben von blueacousticmusic am 03 Dezember 17 um 11:50

    Ich muss meine anfängliche positive Meinung über den Film auch revidieren.
    Es gibt zwar durchaus Momente, die mir sehr gefallen, aber die können die ganzen furchtbaren Entscheidungen im Rest des Filmes einfach nicht überschatten.
    Je mehr man liest, hört und sieht, umso trauriger und enttäuschter werde ich.
    Und obwohl ich sonst immer gerne für DC Filme kämpfe und sie verteidige, überlass ich Justice League kampflos den Wölfen.

    Wann wird man in den oberen Etagen endlich lernen? Oder wird man das ganze Ding vorher erst komplett zerstören? Ziemlich Schade, da der Cast eigentlich unheimlich viel Potential hat.

    Bin über die Entscheidungen einfach nur maßlos enttäuscht, und eigentlich noch mehr darüber, dass man als Fan nicht wirklich viel effektives tun kann, um die Krankheit zu bekämpfen, nicht nur deren Symptome.

  9. Geschrieben von Cloud_Strife am 05 Dezember 17 um 13:27

    Ich will ja nicht sagen „Ich habs ja gesagt“ ABER Ichvhabs ja gesagt das für diesen Film, was er alles zeigen ind erzählen will, 2 Stunden zu kurz sind. Und das hat sich nun auch leider bestätigt. Es ging mir nie darum das ein kurzer Film automatisch schlecht sei.
    Klar, der Film wäre dadurch zwar nicht gleich um 100% besser aber etwas mehr Erzählruhe hätte dem Film echt gut getan.

  10. Geschrieben von Cloud_Strife am 05 Dezember 17 um 13:32

    Anfangs fand ich den Film auch gut, mittlerweile nervt er mich nur noch und ganz ehrlich, ich hoffe das man DIESES DCEU beendet und entweder einen vernünftigen Neustart mit Neubesetzungen
    wie z.B Batman durchführt oder gänzlich auf ein zusammenhängendes Universum verzichtet und sich lieber auf Eigenständige Filme konzentriert. Im Grunde bin ich mittlerweile der gleichen Meinung wie Bernd am Schluss. Ich hoffe, das DC mit seinen Filmen noch mal die Kurve bekommt
    Danke noch mal an alle, es war ein super Cast!

    • Geschrieben von Arieve am 05 Dezember 17 um 14:01

      Du willst DIESES DCEU mit DIESEM Super-Cast beenden? Das ganze vorhandene Potential einfach in den Müll kippen? Wegen eines Films, der auch noch derart verstümmelt ist, dass man eigentlich gar nicht sagen kann wie gut die komplette Fassung gewesen wäre? ECHT?

      Nee, bitte nicht!!!!! Bringt den Film in einem ansehnlichen Cut fürs Heimkino raus und macht dann ganz ruhig mit Einzelfilmen weiter. Es stehen ja genug in der Pipeline, teilweise auch mit super Regisseuren. Spätestens 2020 ist das Kinodebakel von Justice League vergessen, wenn die Presse nicht dauernd daran erinnert und das DCEU ist auf Kurs. Warner sollte ausnahmsweise auf Margot Robbie hören und ihren Regisseuren mehr vertrauen und dafür sorgen, dass nicht so viele dumme Gerüchte in Umlauf sind, dann wird das auch was!

      Marvel hatte Anfangs (und nicht nur da) auch genug Probleme, das interessiert heute auch keinen mehr.

      • Geschrieben von Ein Fan am 05 Dezember 17 um 15:54

        Wo genau ist das denn bitte ein super Cast? Mal abgesehen davon, dass bis auf Affleck alles B-C Darsteller vom Namen her sind, weiß ich nicht genau, was an dem Cast super sein soll?

      • Geschrieben von Cloud_Strife am 05 Dezember 17 um 15:57

        Ja ganz genau. Ich würde das DCEU so wie es jetzt ist, nicht weiter führen bzw sehen wollen. Auch das ganze hin und her mit Affleck, was ja wohl an Affleck selber liegt, geht mir langsam gewaltig auf den Keks. Er ist n toller Batman, versteh mich nicht falsch aber die Entwicklung die der Charakter Batman in Justice League angenommen hat, gefällt mir ganz und gar nicht. Das Potential hat man meiner Meinung nach bei JL schon längst auf den Müll geschmissen.
        Das ist nun mal meine Meinung

      • Geschrieben von Arieve am 05 Dezember 17 um 16:23

        Mit Super-Cast meinte ich, dass die Darsteller gut in ihre Rollen passen und die Chemie untereinander auch sehr gut ist. Zumindest das wird selbst Justice League ja immer wieder bescheinigt und das stimmt ja auch. Ob zweite, dritte, oder vierte Reihe ist ja dabei absolut unerheblich. Schau Dir Marvel an, da hat man sogar noch viel mehr unbekanntere Darsteller. Außer Nathalie Portman fällt mir da auch gar keiner aus der A oder B Riege ein. Selbst ein Robert Downey Junior war vor Iron Man abgeschrieben.

        Und ob das Affleck-Hin-und-Her wirklich an Affleck liegt, kann keiner wirklich sagen. Man kennt die Hintergründe nicht genug, außer gerüchteweise und selbst die sprechen eindeutig Warner eine Politik zu, die wohl jeden guten Schauspieler irgendwann so nerven würde, dass er zweifelt.

        Und ganz ehrlich: Justice League war ein Film, der viele schlicht und ergreifend seicht, aber gut unterhalten hat. Selbst viele hier fanden den Film nach der erste Sichtung nicht so übel. Erst als man mitbekommen hat was da abgegangen ist und Analysiert hat wurde einem übel. Das wird aber der normale Kinogänger nicht machen, der hat auch nicht unbedingt die Ansprüche an einen Film mit Batman, wie wir hier.

        Sollte Warner fürs Heimkino einen Cut vorlegen, der den Film um einiges aufwertet, was möglich ist wie wir anhand der uns bekannten fehlenden Szenen wissen, dann schaut es doch wieder etwas anders aus. Außerdem könnte man auch mit den geplanten Solofilmen weitermachen und den Charakter z.B. von Batman so zeigen, wie es sein sollte. Dann passt zwar JL nicht so sehr in die Charakterentwicklung, aber sowas stört z.B. bei Marvel ja auch kaum einen, obwohl das dort bei jedem zweiten Film passiert.

      • Geschrieben von Ein Fan am 07 Dezember 17 um 09:35

        „Justice League war ein Film, der viele schlicht und ergreifend seicht, aber gut unterhalten hat“

        Aus deiner Sicht, sicherlich. Wenn er so viele „gut“ unterhalten hätte, wäre der Film an den Kassen nicht so grandios untergegangen und zum größten finanziellen Flop 2017 geworden. Positive Mund zu Mund Propaganda scheint wohl keine Stärke dieses Films zu sein..und zu dem EC: will Warner das jetzt immer so machen? Im Kino verkacken und dann auf Bluray nachfixen? So kann man den Ruf noch weiter demontieren. Weiter so.

      • Geschrieben von Visual Noise am 05 Dezember 17 um 19:26

        Ich hatte mich ja mit einem leichteren Ton in JUSTICE LEAGUE schon abgefunden, deswegen war er wirklich unterhaltsam… Aber du hast vollkommen recht! Nachdem der ganze Mist nach und nach raus gekommen ist und vor allem so viel weg geschnitten wurde, fühlt man sich irgendwie hintergangen, verarscht, betrogen… Und dieses Gefühl bekommen’se nur mit nem besseren/erweiterten BluRay Cut wieder weg… Wenn man nach den Trauerphasen Leugnen, Zorn, Orientierung, Akzeptanz und Neuanfang ausgeht, stecke ich mitten in der Orientierung fest. Weiß einfach nicht wie ich das alles bewerten soll!? Eine gute Heimkinoversion wäre der Schubs in die richtige Richtung! xD

  11. Geschrieben von Cloud_Strife am 05 Dezember 17 um 15:58

    Ich meinte mit Super Cast den Batcast und nicht die Schauspieler bzw die Besetzung des Films.

  12. Geschrieben von Visual Noise am 06 Dezember 17 um 22:25

    Okay Leute… Es geht wieder weiter… Ich bin gerade auf 580, als ich die Bestätigung für die Szenen mit Supermans schwarzen Anzug gelesen habe… Sind die denn total bescheuert!? Und NEIN – deleted Scenes auf der BluRay reichen da nicht – NEIN mir ist klar, dass man die auch nicht mehr in nen anderen Cut einfügen könnte, dass es Sinn macht – NEIN ich kann mich nicht beruhigen – das kann doch alles nicht wahr sein!!!! Aaahhhh!!!! Warum? Wieso? Das kann doch echt niemand vernünftig finden!!!

    • Geschrieben von Visual Noise am 06 Dezember 17 um 22:30

      Gab es nicht die Ankündigung zu einem „JL-Deleted-Scenes-Special“ im Batcast oder habe ich da etwas falsch verstanden? Ich hoffe das geht dann auch unter zwei Stunden… Sonst müsst ihr schneiden, schneiden SCHNEIDEEEN!!!! In Fachkreisen auch ‚warnern‘ genannt…

      • Geschrieben von Cloud_Strife am 06 Dezember 17 um 22:56

        Wenn, dann ist das bei der Heimkino Auswertung mit dabei, denke ich.

  13. Geschrieben von Visual Noise am 07 Dezember 17 um 09:30

    Ein Kommentar von Schuyler Finley bringt es ganz gut zusammen…

    „So WB removed:
    -Iris West
    -Vulko
    -Lex scenes
    -Lois scenes
    -More of Cyborg’s story
    -Cyborg’s Mom
    -Darkseid
    -More Green Lanterns
    -“They said you’d come” scene
    -Cyborg first flight
    -Chapter of Batman’s arc
    -Codex
    -Wonder Woman cutting off Steppenwolf’s head
    -Superman’s Black Suit“

    Was geb ich drum, Gerd dazu an die Decke gehen zu hören!? xD Obwohl sich wohl jeder zu diesen stumpfsinnigen Entscheidungen auskotzen müsste…

    • Geschrieben von Ein Fan am 07 Dezember 17 um 09:38

      Wer soll dieser Schäuble Finley sein bitte? Jemand vom FX Team hatte bestätigt, dass ein Black Suit am Set nie infrage gekommen sei?

      • Geschrieben von Visual Noise am 07 Dezember 17 um 09:49

        Neee, ist keine offizielle Persönlichkeit, nur ein Schreiberling wie du und ich… Finde es trotzdem wichtig den Namen erwähnt zu haben…

        Dieser Poster/in hat lediglich alle bisher bekannt gewordenen Fakten in einem Post aufgelistet…

        Zu der offizielleren Variante ist es Fabian Wagner der sich zum Suit geäußert hat und es schade findet, dass er geschnitten wurde…

      • Geschrieben von Visual Noise am 07 Dezember 17 um 10:00

        Der ist Kameramann…und irgendwie glaub ich dem… xD

    • Geschrieben von Gerd am 07 Dezember 17 um 12:25

      Ich habe jetzt alles zu JL gesagt, was ich zu sagen hatte………….Man hat mir nahegelegt loszulassen damit ich nicht ständig durch die Decke gehe……………. 🙂

      Leider fällt mir das sehr schwer……. 🙁

      • Geschrieben von Visual Noise am 07 Dezember 17 um 12:55

        Wenn du es geschafft hast, kannste mir ja paar Tipps geben, wie auch ich irgendwann mal den Absprung dieser Zornspirale schaffe… -_-„

Antworte Batcomputer

HINWEIS: Nehmt bitte Rücksicht und zitiert in euren Kommentaren keine Spoiler aus den News. Danke.