RSS Twitter Facebook YouTube

BatCast #46 – SDCC Justice League-Trailer

Autor: Batcomputer | 28. Juli 2017 um 13:57 Uhr | 29 Kommentare   

Die San Diego Comic-Con 2017 beschäftigt uns auch in unserer aktuellen BatCast-August.

So sprechen wir unter neuer Führung über ‚The Batman‘, die Ankündigungen auf der San Diego Comic-Con und natürlich über den 4-minütigen ‚Justice League‘ Sneak Peak-Trailer.

00:02:58 Rico übernimmt!
00:07:35 Matt Reeves und ‚The Batman‘
00:21:00 SDCC: Die Animated-Ankündigungen
00:37:37 SDCC: Die DCEU-Ankündigugnen
00:51:30 SDCC: Aquaman
00:56:10 SDCC: Trailer-Besprechung

BatCast-Theme von Benjamin Müller

Wir sind auch bei iTunes zu finden und freuen uns über jeden neuen Abonnenten, sowie über euer Feedback.

Disclaimer: BatCast ist ein Podcast-Projekt von Fans für Fans. Batmannews.de und der BatCast stehen nicht in Verbindung mit Warner Bros. oder DC Comics.

29 Kommentare

  1. Geschrieben von Kyp am 28 Juli 17 um 15:51

    Macht ihr keine klassische Trailer Analyse mehr? 🙁

    • Batcomputer
      Geschrieben von Batcomputer am 28 Juli 17 um 16:04

      Wo wird das angedeutet?

      • Geschrieben von Kyp am 28 Juli 17 um 16:17

        Ich hatte es nur befürchtet, da ihr ja auch hier den Trailer besprecht.

      • Batcomputer
        Geschrieben von Batcomputer am 28 Juli 17 um 16:53

        Keine Sorge, klassische Trailer-Analyse ist in Arbeit. 😉

      • Geschrieben von Kyp am 01 August 17 um 11:33

        Das freut mich sehr! 🙂

  2. Geschrieben von Comicheld am 29 Juli 17 um 02:16

    Ich vermute mal sie haben Cyborg von Detroit nach Gotham verlegt weil Detroit ohnehin als Kulisse für Gotham dient.

    Was haltet ihr eigentlich von der Kumpel des GCPD? Die ist doch wirklich mal Gotham-Style. Und ich vermute der Gargoyle, auf dem Batman in der anderen Szene steht, gehört da auch zu.

  3. Geschrieben von Comicheld am 29 Juli 17 um 02:24

    Nachtrag: Auffällig ist bei dem Überfall am Anfang, dass der Kopf des Anführers nicht gezeigt wird. Könnte das der Pinguin sein? Oder Lex Luthor? Wer fällt euch sonst noch ein?
    Die Frage ist halt, ob das nur für den Trailer so zurechtgeschnitten wurde oder ob das auch im Film so ist. Falls es auch im Film so ist, dann würde das Zeigen des Gesichts sehr an Jokers ersten Auftritt in TDK erinnern. Zumal ich vermute, dass der Überfall auch sehr am Anfang des Film spielt, vor den epischeren Kämpfen.

  4. Geschrieben von LA10 am 29 Juli 17 um 15:25

    Wie immer ein super Cast… höre euch Mega gerne zu!!!

  5. Geschrieben von LA10 am 29 Juli 17 um 15:39

    Die Sache mit Superman… da denke ich sie wollen es so rüber bringen das die Menschen erst Verstanden haben wie wichtig er ist als er „gestorben“ ist. Gebe euch aber recht und hoffe auch das da am Anfang des Films noch was in dieser Hinsicht gezeigt oder zumindest darauf eingegangen wird…

  6. Geschrieben von LA10 am 29 Juli 17 um 15:44

    Außerdem wird es noch sehr spannend was mit Clark Kent passiert??? da sie auch ihn dummerweise haben sterben lassen… vielleicht spielt er in JL gar keine Rolle, aber für eine mögliche MoS Fortsetzung bräuchte man ihn schon 🙂

  7. Geschrieben von Batboy89 am 30 Juli 17 um 02:03

    Also ich fand,dass Ben rasiert gut aussah.
    Dynamisch, eben seelisch wieder gesund nach Supermans Inspiration.

    Und ehrlich gesagt habe ich NIRGENDWO gehört, dass er aufgequollen aussieht. Und bei all der DCEU Hate out there hätte ich das gehört, wenn es vielen aufgefallen wäre.

    Ich muss leider sagen, dass ihr mir sehr kritisch rüberkommt, wenn es um die DCEU geht. Auch bei Wonder Woman. Hey, jedem seine Meinung und Einstellung, aber vielleicht etwas mehr über die Dinge reden, die man gut findet. Batman und DC sollen uns allen ja Spass bringen.

    • Wiesslo
      Geschrieben von Wiesslo am 31 Juli 17 um 01:54

      WW wurde von unseren Jungs keineswegs negativ gesehen – im Gegenteil für das Gesamtwerk gab es, zurecht, sehr viel Lob… kann mich an 2-3 Sachen was Story und Optik angeht erinnern, aber das galt schon als „Jammern auf hohem Niveau“… WW ist stark… JL wird folgen, wenn Warner nicht wieder so ne Vermarktungsscheisse durchzieht wie bei BvS….

    • Geschrieben von Gerd am 31 Juli 17 um 13:07

      Es mag ja sein, das wir ein wenig kritisch rüberkommen was das DCEU betrifft, aber ich für meinen Teil finde das wichtig. Im allgemeinen haben wir aber m. E. bisher jeden Film gut besprochen. Wir gehen aber auch auf die Schwächen ein. Es bringt nichts, jeden Film einfach nur zu loben, weil es ein DCEU Film ist. Wonder Woman hat aber bei uns allen gepunktet. Wonder Woman ist ein Beispiel dafür, das ein Film Schwächen haben kann, aber das Gesamtpaket so stimmig ist, das der Film halt einfach gewinnt.

      Auf der anderen Seite muss man aber auch sagen, das Suicide Squad bei uns wesentlich positiver besprochen wurde bei Kinostart. Im Nachgang hat der Film bei uns allen aber verloren, zu deutlich sind seine Schwächen.

      Und der kritische Blick den unsere Crew auf BvS hat führt immer wieder zu angeregten Diskussionen. Ich persönlich war und bin ein Verteidiger von Znyders Filmen, ich habe aber auch kein Problem damit, Henning zum Beispiel dahingehend Recht zu geben, das die Charakterzeichnung von Superman eben nicht der Comicvorlage entspricht und der Film damit in vielen Punkten leider verliert. Warum sollte ich das nicht tun. Diskussionen sollen doch ein Thema bereichern und nicht in uneingeschränkten Lobhudeleien ausarten.

      Bei allem Fansein wollen wir uns doch alle einen kritischen Blick bewahren.

      Zu Ben Affleck: Wenn man es so interpretieren will ist das eine Sache. Leider sieht das ganze aber jetzt eher nach einem klassischen Anschlussfehler aus. Sollte das frisch rasierte einen optimistischen Batman symbolisieren, dann müsste das den ganzen Film so dargestellt werden. Da es sich hier aber offensichtlich um Reshot Material handelt, werden wir es höchstwahrscheinlich nur da zu sehen bekommen.

    • Batcomputer
      Geschrieben von Batcomputer am 31 Juli 17 um 15:26

      „Und ehrlich gesagt habe ich NIRGENDWO gehört, dass er aufgequollen aussieht. Und bei all der DCEU Hate out there hätte ich das gehört, wenn es vielen aufgefallen wäre“

      Naja, es ist nicht nur uns aufgefallen – auch im Superherohype-Forum und Facebook-Gruppen wurde dies (mit Bildvergleichen) besprochen.

      Es hat aber nichts mit Hate zu tun. Die Szene sticht halt enorm aus dem Trailer heraus, weil Affleck nicht wie im Rest des Films aussieht. Aber es betrifft nicht nur Affleck selbst, sondern die Szene an sich. So wie sie (anscheinend von Whedon) gedreht wurde, wird es teilweise eine komplett andere Stilistik geben. Das Licht wird anders als bei Snyder eingesetzt, es wirkt alles flacher – wie in einer TV-Produktion – und somit auch Affleck nachtteilig aufgedunsen + fehlender Bart + erkennbare Perücke. Hier zeigt sich halt die negative Seite von Joss Whedons Einsatz, welcher ein komplett anderes Auge als Snyder hat:

      Dieses Vergleichsbild stammt übrigens aus einer dieser Diskussionen.

      • Geschrieben von LA10 am 31 Juli 17 um 15:41

        Da habt ihr absolut recht! Schon ein krasser Unterschied…

      • Geschrieben von Benjamin Souibi am 01 August 17 um 08:35

        ???
        Warum trägt Ben Affleck eine Perrücke…?!
        ???

      • Batcomputer
        Geschrieben von Batcomputer am 01 August 17 um 11:10

        Weil er privat eine kürzere Frisur trägt oder für andere Rollen eine andere Frisur benötigt. Für den gealterten Bruce Wayne brauchte es eben diese Perücke, die er übrigens schon in BvS trug. Daneben spart man sich auch das ständige Färben der Schläfen.

    • Geschrieben von Jonathan Hart am 31 Juli 17 um 15:59

      Schau Dir mal Paparazzi Fotos an, da merkt man das er damals aus den Leim gegangen ist.
      Aber ehrlich, er hat in letzter Zeit genug mit gemacht, wenn er sich mit zu viel Eis getröstet, ist es okay und mir ziemlich egal.
      Er trainiert ja wieder und Kohlenhydrate und Fett braucht der Körper.

  8. Geschrieben von LA10 am 31 Juli 17 um 14:02

    Die Charakterzeichnung von Superman ist immer wieder ein interessantes Thema. Bei „Filmstarts“ wurde das kürzlich finde ich ganz gut beschrieben – falls es jemanden interessiert hier der Link
    http://www.filmstarts.de/nachrichten/18513734.html?page=8

    Persönlich finde ich Snyders Superman ist der beste aller Zeiten und so wie ich ihn mir immer vorgestellt habe!!! Wären sie nochmal in die Bryan Singer Schiene von 2006 gegangen wäre es das mit dieser Figur denke ich erst einmal gewesen…

    Im übrigen rettet Superman sowohl in MoS als auch in BvS durchaus genügend andere Menschen und nicht nur Lois… letztlich sogar zweimal die ganze Welt…

  9. Geschrieben von Visual Noise am 01 August 17 um 02:15

    Ist doch alles anstrengend und stinkt ab 30??? xD Danke für die interessante Unterhaltung! ^^ Ich bleibe weiterhin gespannt auf den kommenden Film und bin bei den meisten Theorien tatsächlich zustimmend dabei!

  10. Geschrieben von Visual Noise am 01 August 17 um 02:18

    Aber eines dann doch…Superman wurde meines Erachtens nach in BvS gar nicht so schlecht dargestellt… Es wurde durch Luthor halt nur seine Motivation und Gesinnung offiziell hinterfragt, aber das er jetzt grundlegend als schlecht dargestellt worden wäre, sehe ich anders…

    • Geschrieben von Comicheld am 01 August 17 um 03:59

      Naja, er war bereit für Luthor zum Auftragskiller zu werden um seine Mutter zu retten…

      • Geschrieben von Kyp am 01 August 17 um 11:35

        Nein das stimmt nicht. Wenn er das gewesen wäre, wäre Batman tod. Das sagt Clark selbst. Er kommt nach Gotham um Bruce nach Hilfe zu fragen. Dieser greift Superman solange an, bis dem der Gedultsfaden reißt und er Batman ein paar Schellen gibt.
        Man muss hier aber Supermans Kräftelevel bedenken. Wenn er wirklich für Luthor töten wollen würde oder Batman ernsthafter verletzten wollte, dann könnte er das Gebäude mit dem Batsignal planieren bevor Batman überhaupt blinzeln kann.

      • Geschrieben von Comicheld am 01 August 17 um 13:50

        Er hat zu Lois gesagt: „Ich muss nach Gotham und ihn bitten mir zu helfen… Oder es ist sein Tod. Auf dieser Welt kann niemand nur gut sein.“

        Das heißt, er wollte zwar versuchen Batman zu überzeugen, aber wenn das nicht geklappt hätte, hätte er ihn für Lex getötet. Dazu kam es dann nur letztendlich nicht, weil Batman ihn besiegt hat. Und dann durch die Martha-Szene letztendlich doch überzeugt wurde^^
        Das „Auf dieser Welt kann niemand nur gut sein“ erinnert mich auch sehr an Harvey Dents „Entweder man stirbt als Held oder man wird selbst zum Schurken“ in TDK.

        Aus diesem Grund ist Superman meiner Meinung nach in BvS grundlegend falsch dargestellt worden. Jemand mit solcher Macht darf sich einfach nicht erpressbar machen lassen.

    • Batcomputer
      Geschrieben von Batcomputer am 01 August 17 um 12:56

      Es ging uns dabei nicht darum, wie Superman sich selbst sieht oder wie er wirklich ist. Es ging darum, wie er im Film von der Öffentlichkeit gesehen wird. Und BvS vermittelt dem Zuschauer den Eindruck, dass ihm hauptsächlich Misstrauen entgegengebracht wird. In den Medien wird über ihn als Gefahr diskutiert, seine Verantwortung, er wird sogar vor den Senat geladen um sich Anklagepunkte zu stellen. Wir als Fans wissen natürlich, was Superman eigentlich ausmacht.

      Natürlich leistet Superman auch in einem Zusammenschnitt gute Taten, wie die Rettung der Flutopfer und das Mädchen aus dem brennenden Haus – aber alles wird wie eine Last für Superman dargestellt und seine Taten werden weiterhin in Frage gestellt. Es gibt im Film kaum Anzeichen dafür, dass die Welt diesen Superman will, verehrt und er die Hoffnung für die Menschheit darstellt.

      Deswegen verpufft der Tod dramaturgisch im Film im Nichts. Urplötzlich trauert eine ganze Welt um eine Figur, die zuvor nur beschimpft wurde und auf misstrauen traf, was der Zuschauer emotional nur schwer nachvollziehen kann.

      Der Film hat es einfach verpasst, die Figur heldenhaft aufzuladen um die Trauer nachvollziehbar zu machen. Kurz gesagt fehlten einfach prägnante und reine Heldentaten und dementsprechende Reaktionen der Menschen. Ein paar davon hätten schon gereicht um das Ende des Films für den Zuschauer nachvollziehbar zu machen.

      Und deswegen wirkt es auch im JL-Trailer weiterhin merkwürdig, dass man den Ereignissen aus BvS diese große Trauer überstülpt, die man selbst nicht nachvollziehen kann.

  11. Geschrieben von BANE2012 am 01 August 17 um 13:46

    ich habe zur paar punkten was zu sagen:

    1. zum Soundtrack:sehr gut gelungen, aber es hört sich nicht nach dem vom hans zimmer (superman) theme, ich kenne die cd in u. auswendig, vielleicht ähnlich u geht in die Richtung, aber ich finde die ist geil!
    2. zur letzten stelle als Alfred sich mit (superman ???) unterhält, ich denke dass die anderen sehr beschäftigt sind, was ich mir auch gedacht habe dass die anderen vielleicht auf Apokalypse sind??? und auf der erde ist keiner (ist eine vermutung) der die stellung hält
    3. es würde mich nicht sehr stören/wundern, dass die menschen nach ihm rufen, da sie vielleicht die bedrohung durch steppenwolf größerem ausmaß hat, als die vom zod oder doomsday???
    4. was ist mit darkseid? ich weiß dass Steppenwolf sein onkel ist, aber nicht genau ob die beide das gleiche ziel verfolgen?? könnt ihr mir ein tipp zum nachlesen oder nachschauen geben?

    FREU MICH!!!!!!!!!!!!!!! und TOP CAST Bernd mach weiter so!!!

    • Henning
      Geschrieben von Henning am 01 August 17 um 16:22

      Steppenwolf ist in den Comics seit geraumer Zeit Oberbefehlshaber der Armee von Apokolips, also ein „Befehlsempfänger“ von Darkseid. Man kann also davon ausgehen, dass Steppenwolf im Auftrag von Darkseid handelt.

      Einen konkreten Lesetipp habe ich aber spontan leider nicht zur Hand. Mir ist Steppenwolf in den Comics nie so präsent gewesen. Er spielt aber in der gesamten neueren Earth-2-Storyline eine Rolle, also nach dem Flashpoint-Event. Vielleicht wirst Du dort fündig 🙂

    • Geschrieben von RexMundi am 01 August 17 um 23:47

      Steppenwolf kommt in der Superman Animated Series aus den 90ern etwas zur Geltung, in der Apokolips Doppelfolge. Da kann ich mich noch ziemlich gut dran erinnern, weil ich den „deutschen“ Namen so auffällig fand (Hermann Hesse lässt grüßen).

      Ansonsten erinnere ich mich nur an kleinere Szenen in den Erde2-Comics aus dem New52-Run. Da sieht er auch dem Filmcharakter ähnlicher.

      Es gab auch mal vor Ewigkeiten einen tollen DC-Sonderband, der die Geschichte von Apokalypse und New Genesis näher beleuchtete, aber der will mir echt nicht mehr einfallen. Aber auch da wird Steppenwolf wie immer nur eine Randfigur gewesen sein.

      • Geschrieben von BANE2012 am 03 August 17 um 18:49

        Danke Jungs 👌🏻👌🏻👌🏻

Diese News kommentieren

HINWEIS: Nehmt bitte Rücksicht und zitiert in euren Kommentaren keine Spoiler aus den News. Danke.