RSS Twitter Facebook YouTube

‚Aquaman‘ spielt nach ‚Justice League‘

Autor: Batcomputer | 30. Mai 2017 um 12:36 Uhr | 5 Kommentare   

Nachdem ‚Wonder Woman‘ weit vor den Ereignissen von ‚Batman v Superman‘ angesiedelt ist und die Origin-Story der titelgebenden Figur erzählt, wird James Wans ‚Aquaman‘ nach den Ereignissen von Zack Snyders ‚Justice League‘ spielen.

Dies stellte Produzent Charles Roven nun in einem Interview mit CinemaBlend klar:

„Aquaman wird sich auf ‚Justice League‘ beziehen. Es wird in ‚Aquaman‘ ein paar Verbindungen zu dem geben, was zuvor geschehen ist. Ich glaube, das ist das Vorhaben.

James Wan weiß definitiv, was er mit Aquaman vor hat und dass dieser Film in einer Welt spielt, in der es eine Justice League gibt, einen Man of Steel, eine Wonder Woman, die sogar noch weit vor dieser Zeit spielt. Innerhalb dieser Buchstützen kann man sich austoben. So kann es einen Film geben, der nach ‚Justice League‘ spielt, oder nach ‚Batman v Superman‘ …. obwohl, nicht wirklich … es kann keinen Film zwischen ‚Batman v Superman‘ und ‚Justice League‘ geben (Anmerkung Batcomputer: *Räusper* Und was ist mit ‚Suicide Squad?‘). Aber wir können Filme drehen, die vor oder nach ‚Justice League‘ spielen.“

‚Aquaman‘ ist für einen Start am 20. Dezember 2018 in den deutschen Kinos geplant.

Quelle: CinemaBlend.com

5 Kommentare

  1. Geschrieben von Jonathan Hart am 30 Mai 17 um 13:08

    Ich hoffe genauso gut wie Wonder Woman.
    Bitte kein „Reinfall“ (laut Kritikern) wie Baywatch.

    Hat jemand die Föhnfrisur-Setfotos von Han Solo Film gesehen?
    „Bitte trotzdem einen guten Film daraus machen“.

  2. Geschrieben von Visual Noise am 30 Mai 17 um 14:00

    Den Kommentar von Batcomputer halte ich für äußert wichtig…mir gibt es das Gefühl,dass hier schon wieder jemand nicht richtig im DCEU verankert ist (Roven) und mehr Phrasen,als Wissen streut…

    Schränkt mein Vertrauen in Wan aber vorerst nicht ein!?

    • Batcomputer
      Geschrieben von Batcomputer am 30 Mai 17 um 14:19

      Naja, man muss es aber auch nicht zu spitzfindig bewerten. Roven wurde auf dem WW Roten Teppich befragt – da sich schnell mal eine kompetente Antwort,die Stich und Nagelfest ist, aus den Rippen zu schneiden ist schon eine Herausforderung.

      Meine Anmerkung sollte man hier nicht zu ernst nehmen. Er wollte damit einfach nur sagen, dass man nun Filme vor BVS und nach JL erzählen kann. Suicide Squad hat ja bislang nichts wirklich elementares zum etablierten Universum der JL-Figuren beigetragen … noch nicht.

      • Geschrieben von Visual Noise am 31 Mai 17 um 13:52

        Auch wieder wahr…aber dann soll er halt nichts sagen, wo man was reininterpretieren kann! xD Fans können so grausam sein… xD

  3. Geschrieben von Comicheld am 30 Mai 17 um 23:47

    […]dass dieser Film in einer Welt spielt, in der es eine Justice League gibt, einen Man of Steel,[…]
    Ist das eine (weitere) Bestätigung für Supermans Rückkehr in JL?

Diese News kommentieren

HINWEIS: Nehmt bitte Rücksicht und zitiert in euren Kommentaren keine Spoiler aus den News. Danke.