RSS Twitter Facebook YouTube

4 neue DC Animated-Movies angekündigt

Autor: Batcomputer | 22. Juli 2017 um 12:49 Uhr | 1 Kommentar   

Gestern Abend wurde auf der San Diego Comic-Con der aktuelle Animationsfilm ‚Batman and Harley‘ uraufgeführt und dabei die Gelegenheit genutzt, vier weitere DC Universe Original Movies anzukündigen.

Wie wir bereits wissen, steht der Elseworld-Film ‚Batman: Gotham by Gaslight‘ in den Startlöchern. Die von ‚Hellboy‘-Schöpfer Mike Mignola geschriebene 48-seitige Story spielt in einem alternativen und zudem europäischen Gotham City des 19. Jahrhunderts, in dem Batman in einem unglaublich atmosphärischem Setting Jagd auf Jack the Ripper macht.

 

Im Frühjahr 2018 soll dann ‚Suicide Squad: Hell to Pay‘ folgen und damit die Suicide Squad erstmals im gemeinsamen DC Universe Original Movies-Universum auftreten lassen. ‚Assault on Arkham‘ gilt nicht, da dieser aus dem Arkham-Universum stammt. ‚Hell to Pay‘ wird keine Adaption einer bereits in den Comics veröffentlichten Story sein.

Und dann steht 2018 noch ein zweiteiliges Event an. Nach ‚Superman: Doomsday‘ möchte man sich erneut an der Story um Supermans Tod und Rückkehr versuchen und ihr diesmal auch inhaltlich gerecht werden. Was 2007 in einen 75-minütigen Film gepresst wurde, soll nun, auf 2 Veröffentlichungen aufgeteilt, neu erzählt werden. Noch 2018 erscheint ‚Death of Superman‘. 2019 folgt dann ‚Reign of Supermen‘

Quelle: DCComics.com

1 Kommentar

  1. Geschrieben von batman_himself am 22 Juli 17 um 23:13

    Das mit Superman ist eine sehr, sehr gute Nachricht.
    Als Vorbild könnte Ich mir das Hörspiel „Superman lives“, bzw. „Superman: Doomsday & Beyond“orstellen, das 2 Stunden und 35 Minuten lang war. Es war alles enthalten, was wichtig zur Geschichte war, und dramaturgisch war es sehr sehr gut. Zusammen mit dem engl. Hörspiel „Knightfall“ das beste an englischen Hörspielen.

    Und dann hoffe Ich auch auf eine Zeichentrickversion von „Knightfall“…