RSS Twitter Facebook YouTube

Batman Rejected, Teil 8: Year One II

Nachdem Warner Bros. den Drehbuchvorschlag zu ‘Year One’ von Regisseur Darren Aronofsky und Autor Frank Miller aufgrund des hohen Härtegrades ablehnten, wurde bei den Wachowski-Brüdern (inzwischen Wachowski-Geschwistern) angefragt, ob sie eine Idee für eine filmische Umsetzung des ‘Year One’-Stoffes hätten. Tatsächlich schickten die Matrix-Macher kurz darauf ihre Vorstellungen in einer Zusammenfassung an Warner Bros:

Gotham City vor vielen Jahren. Wir befinden uns auf einer Party, die Thomas Wayne, seine Frau Martha, und sein Sohn Bruce gerade verlassen. Sie unterhalten sich über den Film ‘Das Zeichen des Zorro’, den Bruce unbedingt noch einmal sehen will. Zuvor waren sie zu Gast auf der Premiere des Films. Als sie um eine Ecke biegen um in ihr Fahrzeug zu steigen, kommt ein vermummter Mann mit einer Waffe auf sie zu. Es kommt zu einer auseinandersetzung, welche tödlich für die Waynes endet. Nur der kleine Bruce hat überlebt, welcher von einem Police Officer betreut wird. Man hört einen Schrei und eine Fledermaus zieht über die Köpfe hinweg…

20 Jahre später. Bruce ist nun 28 und viel rumgekommen. Er hat die Welt bereist um sich auf einen Krieg gegen das Verbrechen vorzubereiten, seine Eltern zu rächen.

Am Ludlow International Airport wird er von seinem Butler Alfred abgeholt. Sie fahren zu Wayne Manor, welches ausserhalb Gothams liegt. Bruce betrachtet die Stadt aus der Ferne. Die Szene taucht in die Innenstadt ein, dort sieht man Bruce eine Hockey-Maske und schwarze Kleidung tragen. Ein Kampf zwischen ihm und einem Zuhälter entbrennt, dem er aber in ein ein heruntergekommenes Gebäude entkommen muss. Schwer blutend zweifelt er daran, ob er seinen Kampf gegen das Verbrechen fortsetzen soll. Wieder füllt ein Schrei den Raum und eine Fledermaus steuert auf ihn zu, die ihn auf einen alten Stuhl drückt. Bruce erkennt seine Bestimmung.

Während dem Vorspann sieht man Bruce in Wayne Manor. Er schlägt mit einem Hammer auf Metall um es zu formen. Am Ende sehen wir eine Maske aus Metall mit fledermausartigen Ohren…

2 Monate sind vergangen. Captain James Gordon führt eine Sondereinheit in ein Gebäude um einen Wahnsinnigen zu stoppen, welcher 3 Mädchen in seiner Gewalt hat. Dem Captain gelingt es den Verrückten festzunehmen. Sein Vorgesetzter der Gotham Police, Gillian Loeb, scheint allerdings nicht sehr erfreut darüber zu sein. Carmine Falcone, auch als ‘Der Römer’ bekannt, zählt auf wieviele Schmugglerringe Gordon bereits auffliegen hat lassen. Loeb greift zum Telefon und meint zu jemanden, “Ich habe einen Job für Sie…”

Gordon geht die Halliday Plaza entlang, als er von einem Police Officer, den er als Flass erkennt, aufgehaltenwird. Die beiden kämpfen, allerdings wird Flass von einer mysteriösen Gestalt ausser Gefecht gesetzt, die genauso schnell verschwindet wie sie aufgetaucht ist.

Selina Kyle bricht in eine alte Fabrik ein in der genetisch veränderte Katzen untersucht werden. Sie befreit die Tiere und kämpft gegen die anwesenden Wissenschaftler. Doch bevor sie ihr etwas tun können wird der Raum mit einem Gas geflutet. Selina hält sich den Mund zu und sieht wie ein Umhang sich aus einem eingeschlagenen Fenster bewegt. Sie muss dabei grinsen…

Bei einer Besprechung stimmt Gordon sein Team darauf ein den mysteriösen Batman zu fangen. Sarah Essen fragt, wie denn dieser Batman aussehe. Gordon antwortet, ‘Groß, schwarz, Fledermaus. Reicht das?’ Als sie die Besprechung verlassen wird Gordon zu Loeb zitiert. Er solle sich ‘etwas weniger um seine Arbeit kümmern’, ansonsten würde es sehr unangenehm für Gordon werden. Gordon entgegnet das er als Police Officer seinen Job, im Gegensatz zu anderen Leuten in Gotham, sehr genau kenne.

Eine Dinner-Party. Die reiche und gierige Gesellschaft spricht über Batman und wie er die ehrlichen Cops auf Trapp hält. Eine Scheibe zerschmettert und Rauch erfüllt den Raum. Batman erscheint und erklärt den Anwesenden, das ihre Tage nun gezählt seien und niemand von ihnen von nun an sicher wäre. Falcones Männer eröffnen das Feuer. Batman entkommt mit nur ein paar Kratzern.

Bruce erholt sich auf Wayne Manor von seinen Verwundungen. Alfred will ihm klar machen, welchem Wahnsinn er sich damit aussetzt. Bruce will seine Eltern am Grab besuchen und sagt ihnen, falls er versagen sollte er es nicht erwarten könne bei ihnen zu sein.

Gordon wird von einem verärgerten Loeb zum jungen Bezirksstaatsanwalt-Assistenten Harvey Dent zum Verhör geschickt. Auf den Verdacht Batman zu sein erwidert Dent nur, wie lächerlich diese Anschuldigung sei und nicht einmal die Zeit fände seinen richtigen Job zu tun. Als Gordon das Büro verlässt tritt Batman aus einem Schatten.

Gordon und Essen sind mit ihrem Wagen unterwegs und fahren fast eine Frau an. Batman rettet die Frau. Die beiden Polizisten zingeln ihn in einer Baustelle ein. Die Polizei umstellt das Gebäude. Loeb befielt eine Bombe in das Gebäude zu werfen. Danach stürmt ein SWAT-Team die Überreste.

Branden, der Leiter der Einheit, geht voraus und sucht nach Batman. Eine Jagd beginnt und Schüsse fallen. Batman entkommt und lässt die Menschenmenge ausserhalb des Gebäudes von herbeigerufenen Fledermäusen umschwärmen.

Selina Kyle beobachtet das Treiben und stellt ihren eigenen Anzug für ihre Raubzüge fertig. Sie ist bereit für Abenteuer und ein bisschen Spaß.

Zuhause bei Loeb. Catwoman, bzw. Selina, bricht in das Haus ein und stiehlt verschiedene Juwelen und Statuen. Batman will sie aufhalten und beide geraten in einen Kampf. Auch Gordon trifft ein, da er Batmans Spur bis hierhin verfolgt hatte. Der Kampf findet nun zu dritt statt. Batman verhilft Catwoman zur Flucht. Beide küssen sich auf einem Gargoyle bevor sie sich aus dem Staub macht. Gordon spürt den Dunklen Ritter auf und macht ihm klar, das er wisse, das seine Taten gut gemeint sind. Batman ignoriert dies und verschwindet. Aber ein Teil seines Anzuges bleibt zurück, welches das Logo von Wayne Enterprises trägt. Damit hat Gordon seinen nächsten Verdächtigen…

Bruce Wayne trainert gerade als er von Alfred über den Besuch von Captain Gordon informiert wird. Als Gordon und Essen den Raum betreten gibt Bruce vor betrunken zu sein. Gordon und Sarah sind von seinem Benehmen angewidert und verlassen das Anwesen. Bruce ist von seinem Schauspiel selbst beeindruckt und entspannt sich.

2 Wochen später. Bruce befindet sich in einem alten Schacht, den er Stück für Stück in eine Höhle verwandelt.

Batman beobachtet das Penthaus des Römers. Catwoman bricht erneut ein. Falcone und seine Männer nehmen die Verfolgung auf. Batman setzt die Verfolger ausser Gefecht. Catwoman verpasst dem Römer mit ihren Krallen eine Narbe.

Loeb und Falcone sprechen darüber, dass Gordon die Stadt zu sehr säubert. Loeb fragt nach Falcones Narbe an seinem Kinn. Er meint darauf, ‘Meine Katze ist durchgedreht’. Falcone hat einen Plan, wie er gleichzeitig Gordon und Batman loswerden könnte…

Während einem Spaziergang werden Gordon, seine Frau und seine Tochter, Barbara, von Falcone und seinen Männern eingekreist. Schüsse fallen und Barbara wird entführt. Gordon schnappt sich ein Motorrad und nimmt die Verfolgung auf. Batman taucht auf und verspricht Mrs. Gordon ihre Tochter zu retten.

Falcones Männer halten auf einer Brücke und es kommt zu einem Kampf, den Batman gewinnt. Falcone kann entkommen, wird aber von Catwoman aufgespürt. Sie kämpfen bevor Catwoman ihn bewusstlos schlägt und geht. Batman und Gordon finden Falcone. Gordon nimmt ihn fest. Polizeisirenen sind aus der Ferne zu hören. Gordon erlaubt Batman zu gehen. Er habe genug für die Stadt getan.

Das Jahr neigt sich seinem Ende entgegen. Schüsse sind über dem Gotham Wasserreservoir zu hören. Ein Verrückter auf einem Speedboat wird gejagt. Gordon befielt seinen Officers ihn aufzuhalten bevor er das Reservoir vergiftet. Der Mann dreht sich um und man kann nur sein breites, böses Grinsen erkennen. Man hört einen Flügelschlag und Gordon lächelt als Batman über ihn hinwegzieht…

DAS ENDE?

Das Regie-Gespann konnte sich allerdings aufgrund der Weiterführung der ‘Matrix’-Reihe nicht um eine Umsetzung kümmern. Warner fragte bei Aronofsky an, ob er das Projekt auf Basis der Wachowski-Vorstellungen umsetzen würde und lehnte ab. Somit gab Warner Bros. das Projekt frei und schrieb einen Pitch aus, bei dem sich Autoren und Regisseure mit ihren Vorstellungen um einen Batman-Neustart bewerben konnten.

Im Winter 2002 meldete sich Josh Whedon bei Warner Bros. um seine Vorstellungen zu präsentieren. Der Macher der ‘Buffy’ und ‘Firefly’-Fersehserie, Regisseur des aktuellen ‘The Avengers’-Films, und Autor zahlreicher Batman-Comics stieß bei den Verantwortlichen nur auf Ablehnung:

“Ich präsentierte eine Idee, die ich wirklich sehr mochte. Es war eine Ursprungs-Geschichte”, erinnert sich Whedon. “Nachdem ich meine Ideen vorgetragen hatte, sahen sie mich an als wäre ich eine lebende Fischkugel. Als ich die Präsentation verlies dachte ich nur, ‘Wie viele Lehrstunden brauche ich noch um zu merken das es der Maschinerie nicht um den kreativen Prozess geht?’ Als ich dann in mein Büro zurückkehrte und hörte, das meine Serie ‘Firefly’ abgesetzt wurde, dachte ich ‘Okay, vielleicht noch eine Lehrstunde mehr.'”

“Warner Bros. waren gerade dabei ‘Batman Begins’ zu entwickeln, meine Vorstellungen waren zwar nicht dieselben, aber hatte eine ähnliche Tonalität. Meine Vorstellung war etwas weniger episch. Es ging mehr um Batmans Entwicklung und spielte die meiste Zeit in Gotham City. In meiner Version ging er nicht nach Tibet um coole Menschen zu treffen, aber von der Tonalität war es Chris Nolans ‘Batman Begins’ sehr ähnlich. In meiner Version gab es einen neuen Schurken, keiner der klassischen Schurken. Das dürfte auch der Grund gewesen sein, warum sie sich nicht dafür entschieden haben. Er war mehr der ‘Hannibal Lector’-Typ. Jemand, den Bruce aus dem Arkham Asylum kannte und ihn studierte. Es war eine runde Sache. Da werde ich glatt etwas emotional, denn ich liebe diese Geschichte immer noch. Vielleicht habe ich einmal die Möglichkeit es als Comic zu veröffentlichen.”

Der Rest ist Geschichte: Am 29. Januar 2003 verkündete Warner Bros. Chris Nolan offiziell als neuen Batman-Regisseur. Seinerzeit war man sich nicht sicher welches Projekt der ‘Memento’-Regisseur übernehmen würde. Batman: Year One? Batman: The Frightening (dessen Existenz sich als Fake herausstellte)? Im März wurde David Goyer zu dem Projekt hinzugezogen und ebenfalls der Öffentlichkeit präsentiert. Im September wurde Christian Bale als neuer Batman-Darsteller vorgestellt. Von da an ging alles Schlag auf Schlag und endlich, nach 8 Jahren Abstinenz, flimmerte im Juni 2005 in Form von ‘Batman Begins’ wieder ein Abenteuer des Dunklen Ritters über die Kinoleinwände.

FORTSETZUNG FOLGT…

21 Kommentare

  1. Geschrieben von Hans am 12 Februar 12 um 22:58

    Hört sich ja alles interessant an. Aber woher weiß man dass das hier geschriebene nicht nur auf Gerüchten basiert? Quellen wären ganz interessant (und professionell).

  2. Geschrieben von QN_Eisenmann am 12 Februar 12 um 23:08

    Die geistige Leistung der Matrix-Brüder beim Drehbuch Year One gleicht der von Guttenberg für seine plagiierte Dissertation mit dem Unterschied, dass es beim Drehbuch nicht um wissenschaftliche Erkenntnisse geht.

    Zu 98 % wäre das skizzierte Year One eine 1 zu 1 Verfilmung vom Comic gewesen. Da ist die Lösung Batman Begins bei weitem besser, da viel eigenständiger.

  3. Geschrieben von XXX am 12 Februar 12 um 23:30

    “Zu 98 % wäre das skizzierte Year One eine 1 zu 1 Verfilmung vom Comic gewesen. Da ist die Lösung Batman Begins bei weitem besser, da viel eigenständiger.”

    Es gibt aber viele Comicfreaks, die selbst von kleinen 20 Seiten Comics ne 1:1 Umsetzung wünschen, auch wenn das überhaupt keine Drehbücher sind.

    Kommt da jetzt wirklich noch ein Teil oder ist jetzt schluss? Denn dieser Teil endet jetzt ja damit, dass das bekannte Team gecastet wird und nach dem Dreh schließlich Batman Begins erscheint,

    • Geschrieben von murdok am 19 Februar 12 um 20:14

      wie schon gesagt das ist einfach die verfilmung von year one ,ohne grossartige veränderungen. nolan du warst einfach die richtige wahl,da kann hollywood froh sein das die diesmal ein glückliches händchen hatten. wachowski sisters haben nur ein genialen film gemacht,den namen brauch ich ja nicht nennen,die brüder sind nicht bodenständig geblieben. die nolans drehen ein meisterstück nach dem anderen.

    • Geschrieben von XXX am 19 Februar 12 um 21:51

      Den Nolan halte ich mittlerweile für leicht überschätzt und dass er von einigen schon der neue Hitchcock genannt wird ist für mich keine Lobpreisung. Denn das, was ich von dem bisher gesehen habe, hat mir mal so garnicht zugesagt.

  4. Geschrieben von QN_Eisenmann am 12 Februar 12 um 23:58

    Ganz bestimmt, aber eine eigene, persönliche Note hätten die Matrix-Erfinder schon beimischen sollen.

  5. Geschrieben von Zur-En-Arrh am 13 Februar 12 um 00:12

    @ QN_Eisenmann

    Die eigene Note der Wachowskis wären dann wohl Bullet time in Batman einzubauen. ;D
    Aber ich bin wirklich froh das Year One sowohl von Aronofsky als auch den Wachowskis nie zustande gekommen sind.

    • Geschrieben von Franklin am 13 Februar 12 um 12:08

      Zustimmung. Obwohl wir bei einem Batman Film von Zack Snyder wohl noch stärker mit Zeitlupe gequält würden.

  6. Geschrieben von Matches am 13 Februar 12 um 12:25

    Einiges an der Geschichte erinnert an den Batman Film mit Michael Keaton,anderes wiederum an Batman Begins mit Christiane Bale.
    Aber dennoch würde mich die Version von Year One interessieren.

  7. Geschrieben von Jokerboy am 13 Februar 12 um 14:29

    Also die Idee von Josh Whedon gefällt mir zumindest gut. Batman Begins hat ja nun auch nix wirklich neues gezeigt. Zumindest bin ich bis heute mit der Rhas Al Guhl Charakterisierung nicht wirklich begeistert. Da wäre ein neuer Gegener wirklich mal was gewesen.

    • Geschrieben von XXX am 13 Februar 12 um 14:48

      “Batman Begins hat ja nun auch nix wirklich neues gezeigt.”

      Nach etwas Abstand muss ich hier zustimmen. Die Rettung von Rachel erinnert an die von Vale, der Satz “Ich bin Batman!” an den Anfang von Batman 1, der korrupte Partner Gordons an den Typen, der von Jack in der Fabrik erschossen wird…

    • Geschrieben von XXX am 15 Februar 12 um 11:27

      Und die ganze Sache mit dem Gift in den Wasserleitungen und den ganzen Dämpfen erinnert leider auch allzu sehr an das Giftgas am Ende in Batman 1.

  8. Geschrieben von R@pT!L3 am 13 Februar 12 um 15:03

    Weiß vlt jemand von euch, wann der trailer von dark knight rises im Kino zu sehen sein wird und in welchem Film? Danke schonmal im Voraus!

    • Geschrieben von Felix am 13 Februar 12 um 16:36

      Läuft bereits, letztes mal vor dem Film “Drive” gesehen!

  9. Geschrieben von JokerFan am 14 Februar 12 um 20:07

    also der typ der von joker in batman1 in der fabrik erschossen wurde war
    meines erachtens auch Flass.
    und was sollte er sonst sagen ausser ich bin Batman :)

    • Geschrieben von XXX am 14 Februar 12 um 21:41

      Es wurde jedenfalls immer mit Eckhardt angesprochen.

    • Geschrieben von Sandro am 14 Februar 12 um 21:46

      Vom Typ her ist es aber schon eindeutig Flass.

  10. Geschrieben von BANE1983 am 14 Februar 12 um 20:21

    da soll aber noch ein weiterer trailer im april kommen oder batcomputer???????

    • Geschrieben von Batcomputer am 14 Februar 12 um 20:37

      Wenn man sich an den Zeitplan von ‘The Dark Knight’ hält, dann könnte der nächste Trailer Anfang Mai kommen.

      Aber tut mir bitte den gefallen und bleibt beim Thema oder stellt solche Fragen in den passenden Themen/News. Danke.

    • Geschrieben von XXX am 14 Februar 12 um 21:45

      Wieso kommst du erst jetzt damit? Als vor kurzem irgendwo die Diskussion um die Oscarfilme stattfand, hast du auch nicht eingegriffen. Erst als ich meinte, wir sollten wieder zum eigentlichen Thema dieser Seite zurückkehren, wurde aufgehört.

  11. Geschrieben von Zur-En-Arrh am 16 Februar 12 um 12:51

    @XXX

    Warum so nachtragend? ;)

Diese News kommentieren

HINWEIS: Nehmt bitte Rücksicht und zitiert in euren Kommentaren keine Spoiler aus den News. Danke.


− 1 = 7